Frage von JackDrummer, 191

Sturmgewehr besitzen mit Waffenbesitzkarte?

Ein Freund von mir ist Polizist und besitzt außerdem eine Waffenbesitzkarte. Er ist ein ruhiger und sachkundiger mann, der ein makelloses Führungszeugnis besitzt. Nun möchte er sich, aus Sammlergründen, ein Sturmgewehr zulegen. Er besitzt ein geschütztes Haus mit massivem Tresor. Darf er sich die Waffe zulegen? Wenn ja, wo kann er sie sich besorgen?

Antwort
von Ninombre, 117

Warum fragst Du und nicht er? Sturmgewehr ist keine Definition im Waffengesetz - ein vollautomatisches Gewehr bekommt er nicht (unabhängig von den Charaktereigenschaften und dem Beruf) und einen Halbautomaten - spricht Selbstladebüchse - kann er unter den gleichen Bedingungen beantragen wie jeder andere WBK-Inhaber auch.

Es klingt etwas seltsam, warum es Dich interessiert, wo man sich das "besorgen" kann. Ein Sportschütze "besorgt" sich keine Waffe, er kauft sie. Wenn er viel Geld hat bei www.frankonia.de, sonst halt bei einem günstigeren Anbieter.

Antwort
von TheJerror, 59

Im algemeinen gilt es als verboten aber es gab Ausnahmen für Sammler muss er sich mal bei einem Anwalt oder  sonstigen erkunden

Antwort
von kheido, 82

Von fast allen modernen " Sturmgewehren " gibt es inzwischen halbautomatische Clone, die in Deutschland von Jägern oder Sportschützen ganz normal erworben werden können.

Ich hab meinen FAL-Clon z.B. hier gekauft......http://www.waffenschumacher.com/shop_112_l1a1-buechsen_.htm

Kommentar von Kronos007 ,

Das sind aber keine Sturmgewehre...

Kommentar von ZuumZuum ,

Sehr wohl ist das vollautomatische FN-FAL ein Sturmgewehr. Was würdest Du denn als Sturmgewehr bezeichnen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community