Frage von Jazzomaniia, 143

Stundenlohn gelernte Einzelhandelskauffrau Teilzeit?

Hallo, wenn man eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, und im direkten Anschluss eine Teilzeitstelle (PENNY) antritt - was wäre ein angemessener Stundenlohn? Die bisherige Berufserfahrung fällt ja durch den direkten Anschluss aus.

Bundesland ist Bawü, Lohnsteuerklasse 5. Was gibt man beim Vorstellungsgespräch an, damit man sich nicht unter Wert verkauft, aber auch nicht unverschämt klingt?

Habe hier Stundenlöhne gesehen, die zwischen 9€ und 14€ variieren, deshalb dieser Beitrag. Freue mich über eure Erfahrungen und euer Wissen. Danke.

Antwort
von Predbabe, 123

Wenn man in einer Stellenanzeige dazu aufgefordert wird, ein Wunschgehalt oder einen Gehaltsvorschlag anzugeben, dann schreibe ich "Im Rahmen von xxxx bis yyyy"

Wird im Stellenangebot nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, dann solltest du es auch nicht reinschreiben.

Aber generell, mit Penny hatte ich leider noch keine Erfahrung, bekommt man 8,50  €  Mindestlohn. Im aktiven Verkauf bekommt man in Hessen ca. 11,00 € Brutto. 

Und normalerweise sollte man genauso viel Stundenlohn wie eine Vollzeitkraft für seine Arbeit bekommen. Du arbeitest als Teilzeitkraft ja nur weniger, daher bekommst du ein geringeres Gehalt als eine VZ. 

Wie das in BW ist, weiß ich leider nicht (also mit dem Stundenlohn) :)

Antwort
von Eisenkatze, 115

penny zahlt tarif lohn, da ist meist nichts zu verhandeln. info findest du da

http://handel.verdi.de/einzelhandel/tarif/++co++69a04bf8-2708-11e5-9a8b-52540024...

Kommentar von Jazzomaniia ,

Danke für die schnelle Antwort. Also meinst, wenn man denen eine Zahl an den Kopf wirft, wäre 12,00 zu hoch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community