Frage von anisa14, 261

Studenten im Ramadan?

Dieses Jahr ist der Ramadan genau in der Prüfungszeit. Ist das nicht Fasten für Studierende wegen dem lernen für die Prüfungen eine Begründung oder wird das nicht akzeptiert ??

Antwort
von Dummie42, 125

So weit ich weiß, fordert der Islam, Wissen zu suchen. Damit ist bestimmt nicht gemeint, sehenden Auges durch die Prüfung zu rasseln, weil man seinen Körper absichtlich schwächt. Muhammad hat sich über solche Dinge keine Gedanken gemacht, weil damals noch niemand in seiner Umgebung zu einer solchen Prüfung antreten musste. Sei vernünftig, iss oder aber trinke wenigstens ausreichend Wasser an dem Tag und fasste einfach nach.

Antwort
von mrDoctor, 162

Stell dir doch einfach die persönliche Frage, was du für richtig hältst.

Deinem Glauben treu bleiben und eine schlechte Prüfung "riskieren"?
Oder deinem Studium treu bleiben und dein Glauben "vernachlässigen"?

Ich möchte keine Antwort von dir, diese Entscheidung kannst du für dich treffen und brauchst dich nicht zu rechtfertigen.

Antwort
von UkhtFiDeen, 132

As salamu alaikum,

Allah sagt: ,,Der Monat Ramadan ist es, in dem der Qur'aan als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist und als klarer Beweis der Rechtleitung und der Unterscheidung. Wer also von euch in dem Monat zugegen ist, der soll in ihm fasten." [2:185]

Ausnahmen dafür existieren als Erleichterung, beispielsweise dann, wenn sich jemand auf einer Reise befindet oder krank ist & das Fasten seiner Gesundheit größeren Schaden zufügen könnte. So heißt es weiter: ,,Und wer krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage fasten."

Derartige Ausnahmen werden direkt erwähnt und unterliegen ebenfalls Bedingungen. Siehe:  https://islamqa.info/en/23296

Das Lernen für Prüfungen fällt allerdings in keine dieser Kategorien und die Vorschriften des Islam stehen auf jedem Fall über weltlichen Dingen. Schließlich heißt es im Quran: ,,Und Ich habe die Jinn und die Menschen nur darum erschaffen, damit sie Mir dienen sollen." [51:56]

Kommentar von earnest ,

Das wäre aber ein selbstsüchtiger Gott, der Menschen nur als seine "Tamagotchis" geschaffen hat ... 

Der Glaube ist für den Menschen da, nicht der Mensch für den Glauben. 

Allah kann es nicht wollen, daß ein Gläubiger seine Prüfungen vergeigt, nur weil er sich wegen des Fastens nicht konzentrieren konnte.

Kommentar von earnest ,

Mit der Äußerung: "Die Vorschriften des Islams stehen auf jeden Fall über weltlichen Dingen", also z.B. auch über den Gesetzen dieses Landes, outest du dich erneut als Islamist und Salafist.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ach iwo @arnest 

das ist die völlig normale Lehre im Islam .

Du siehst immer überall Islamisten , um Politisch korrekt bleiben zu können ,so was gibt es  aber in der Realität gar nicht .

Es gibt bloss Muslime die ihre Religion ernst nehmen und daher kennen und eben andere die sie nicht kennen und daher auch eben einfach vieles  ignorieren .

Kommentar von Hamburger02 ,

Kein Wunder, dass die Moslems auf keinen grünen Zweig kommen und im Mittelalter feststecken wie in einem Sumpf. Aber genau das scheint ja der Wille Allahs zu sein, dass Moslems leiden und sich gegenseitig umbringen...wird schon alles seinen Grund haben.

Kommentar von SheikhAlKurdi ,

Hauptsache gegen den "Islam" hetzen.

Kommentar von earnest ,

Das schaffen die Salafisten schon ganz allein, Sheikh.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Naja es ist auch kaum verständlich, der Ramadan : 

Jesus sagte 

Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht, und nicht der Mensch um des Sabbat willen. (MArkus 2,27)

Antwort
von Leiterarbeiter, 141

Ich hatte im letzten Jahr auch meine Abschluss Prüfungen genau in Ramadan. Ich hatte mich auch informiert und hatte nichts gefunden was das nicht-fasten an Prüfungstagen begründet. Also wie gesagt, ich habe gefastet. Es war ganz bestimmt kein Zufall dass meine Prüfungen genau in Ramadan waren. Außerdem bist du nicht allein, Allah gibt dir kraft.
Ich hab das Glück dass meine Freunde auch alle fasten. Nur einer hatte an dem Tag nicht gefastet weil er dachte es würde ihn einschränken, er war der einzige der die Prüfung nicht bestanden hat.
Ich hoffe ich könnte dir helfen,

Kommentar von whabifan ,

Sehr gute Beobachtung. Alle diese Ungläubigen hier meinen jetzt sicher dass dein Kollege der nicht gefastet hat nicht genug gelernt hat oder vielleicht zu nervös war. Sowas ist aber prinzipiell Blödsinn. Wenn man ausreichend betet und fastet, kann man jede Prüfung schaffen. Bereits die Tatsache dass die Prüfungen genau in den Ramadan gefallen sind ist ja schon ein Wunder Gottes. Dann sollte man dieses Wunder auch respektieren und nicht das Fasten aufgeben. Denn du hast den Beweis erbracht, alle Schüler die nicht gefastet haben sind bei den Prüfungen durchgefallen.

Kommentar von Viktor1 ,

Grausig.

Kommentar von earnest ,

Wie doch der Zufall so spielt, Leiterarbeiter.

Antwort
von SheikhAlKurdi, 90

An sich solltest du lieber fasten; ist jedoch deine Entscheidung, ob du fastest und somit dich wahrscheinlich nicht konzentrieren kannst (Was auch nicht 100% stimmt), nicht fastest, es aber wann anders nachholst oder es nie nachholen wirst.

Antwort
von earnest, 105

Die Prüfer werden keine Rücksicht auf eventuell Fastende nehmen (dürfen). 

Es ist allein DEINE Entscheidung, ob du fastenbedingte Nachteile (Müdigkeit, Konzentrationsmängel ...) bei den Prüfungen in Kauf nehmen möchtest. 

Gruß, earnest

Kommentar von anisa14 ,

Ich glaube ein paar von euch, du mitinbegriffen verstehen meine Frage nicht ganz! Ich will hier keine Hilfe für meine Entscheidung. Ich weiß das allein ICH diese Entscheidung fälle! Und von Unwissenden Nicht Muslimen brauche ich keine Antwort. Es ist schon eine Frechheit sich bei sowas einzumischen wo man überhaupt keine Ahnung von hat.

Kommentar von earnest ,

Die Frechheit ist allein auf DEINER Seite.

Unterlasse bitte diese Unterstellungen. 

Wenn es dir nicht gefällt, dass GF eine für ALLE offene Plattform ist: Du MUSST nicht HIER fragen.

Mäßige dich.

Kommentar von anisa14 ,

Was für Unterstellungen den bitte ? Jaa für ALLE du sagst es aber wie kann man den etwas kommentieren wovon man keine ahnung hat und dann vorallem mit etwas was man  doch schon längst weiß ?! Sowas ist doch ganz klar!

Kommentar von earnest ,

Möge dich Allah in Zukunft rechtleiten und dich davor bewahren, mit unredlichen Unterstellungen zu arbeiten und derart unverschämt zu sein.

Möge er dich zu normaler mitmenschlicher Kommunikation zurückführen.

Kommentar von waldfrosch64 ,

:  )

Antwort
von Mark1616, 56

Meinst du wirklich, dass sich der allmächtige Gott an den du glaubst wie ein eifersüchtiges Kind verhält und dich bestraft, weil du das Fasten einmalig und mit gutem Grund unterlässt?

Antwort
von schnah, 62

Es gibt keinen Entschuldigungsgrund für diese Angelegenheit (dazu gibt es auch fatwas) . Ich hatte letztes Semester auch meine Prüfungen in Ramadan. Vertraue auf Allah und in shaAllah kheir 

Antwort
von nilsens, 85

Fasten ist viel wichtiger als diese Prüfung.. Leider sind sich viele Muslime sich nicht bewusst was sie alles verlieren im Jenseits. Faste !inschaAllah wird dir Allah helfen. Denke auch dein Jenseits. Viel Erfolg in deiner Prüfung!

Kommentar von earnest ,

Findest du? 

Und wenn die Prüfung nun endgültig vergeigt wird und der gescheiterte Prüfling dann z.B. plötzlich ohne BAföG dasteht - füttert ihn dann Allah?

Kommentar von SheikhAlKurdi ,

Ich würde den Satz ändern. Entweder "InShaaAllah wird alles gut, schaffst du es, etc. ." oder "Möge Allah dir behilflich sein. (Amin)"

Antwort
von AbuAziz, 125

Assalamu alaikum

bitte Allah um Unterstützung und vielleicht kannst Du tatsächlich dich vorher schon vorbereiten.


Antwort
von Semno, 69

Ramadan ist kein Fasten, sondern lediglich eine Verschiebung der Essenszeit nach Sonnenuntergang.

Ein Bekannter hat mir erzählt das einige Muslime sogar Fußball während des Ramadan spielen.

Kommentar von anisa14 ,

Was erzählst du da für ein Schwachsinn ? Was soll mir deine Aussage jetzt sagen? Ergibt kein Sinn.

Kommentar von earnest ,

Du solltest dich auch hier mäßigen, anisa.

Antwort
von waldfrosch64, 62
Kommentar von earnest ,

Diese Fatwa ist ohne jedes Verständnis für die schlimme Situation des Prüflings - und damit menschenfeindlich.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Tja was willst du der Fragsteller will die Sicht des Islams wissen ! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community