Frage von tobias0608, 579

Stufenweise Wiedereingliederung kennt sich jemand aus?

Hallo, ich bin seit 2 Monaten jetzt krankgeschrieben wegen eines Leistenbruches, operiert wurde ich bereits im Juni schon. Jetzt bin ich noch bis 12. August krankgeschrieben. Und möchte danach eine Stufenweise Wiedereingliederung haben. Frage dazu wie läuft das dann genau ab? Wer legt die Arbeitszeiten fest der Arzt oder der Arbeitgeber? Muss mann dann auch am Wochenende arbeiten weil man bekommt ja weiterhin Krankengeld in dieser Zeit, und dann würde ich die Schichtzuschläge eh nicht bekommen. Und wie lange geht diese Wiedereingliederung?

Antwort
von peppermintheart, 483

Grundlage der Wiedereingliederung ist ein Stufenplan, dem der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber zustimmen müssen. Darin werden z. B. die Dauer der Maßnahme und die einzelnen Stufen der zunehmenden Arbeitsbelastung geregelt.

Die Dauer der Stufenweisen Wiedereingliederung ist abhängig vom individuellen gesundheitlichen Zustand. Die Maßnahme wird planmäßig nach der vereinbarten Zeit beendet. Der Arzt stellt fest, ob der Arbeitnehmer arbeitsfähig ist. Der Arbeitnehmer kann die Maßnahme abbrechen, wenn er sich überfordert fühlt. Die Wiedereingliederung kann auch vom Arbeitgeber vorzeitig beendet werden, wenn dafür ein sachlicher Grund vorliegt.

Wie das mit dem Wochenende aussieht kann ich dir nicht sagen.

Dein Arzt sollte dir aber jede Frage dazu beantworten können.

Antwort
von kabatee, 435

Rede ausführlich mit deinem Arzt was du willst und wie du es dir vorstellst. Außerdem warum nicht vorher zur Reha?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community