Frage von superK, 62

Stufenklage einreichen?

Folgendes Spektakel kurz und knapp... Ich wurde fristlos gekündigt, (wogegen ich auch nicht vorgehen möchte). In dem Vertrag vom Chef stand kein Wort welcher Tarifvertrag Anklang nimmt sondern nur "Der Arbeitsvertrag richtet sich nach den Tarifverträgen" es kommen aber mehrere in frage... (Verstoß gegen TVG 8) deweiteren habe ich selber recherchiert welcher TV nun auf mich zutrifft, demnach hat er auch gegen 7 Paragraphen des Tarifvertrages vorsätzlich verstoßen... einer der Paragrafen besagt es müssen die Überstunden auf meiner Lohnabrechnung notiert sein was nun auch nicht sind. Jetzt ist es so das der Ex chef sich weigert mir irgendetwas zu sagen bzw herauszugeben nicht mal zeugniss. Und ich aber meine genaue Anzahl an überstd brauche (hatte ich schon alles schriftlich von ihm verlangt) nun meine fragen: Macht eine stufenklage sinn?! Oder lieber gegen verstoßen des Tarifvertrages klagen?! ( ist ein Kleiner Betrieb, also keine Gewerkschaften bin kein IG Mitglied und habe Keine Rechtsschutz)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von OctoMan, 47

Meines Erachtens ist der erste Weg zum Arbeitsgericht für sinnvoll. Denen kannst du erstmal alles schildern, und die können dich besser beraten.

Kommentar von superK ,

war ich schon hieß nur "wir dürfen sie nicht beraten"...

Kommentar von OctoMan ,

Aha. Seltsam, gab es eine Begründung? Sollst du dir eher nen Anwalt nehmen? Wenn ja, such nach einem, wo du eine Stunde kostenfreie Beratung bekommst. Oder nimm ein paar Euro in die Hand.

Kommentar von superK ,

Ja. Zitat: wir sind keine Beratungsstelle, wir bringen nur die Klage auf Papier....

Kommentar von OctoMan ,

Okay, na dann kostenlosen suchen und beraten lassen, oder halt einen der was kostet. Stress, Aufwand, Kosten etc berechnen und überlegen, was dir das Wert ist.

Kommentar von superK ,

bleibt mir wohl nichts anderes übrig.... DANKE

Antwort
von pewdiecuts, 26

Da er Offensichtlich rechtswidrig gehandelt hat, solltest du einen Anwalt konsultieren. Die Frage, ob sich ein Verfahren lohnt, bzw. ob man all das auf sich nehmen will muss man sich selbst stellen. Allerdings kann dir hierbei nur ein Anwalt, helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community