Frage von schani19, 31

Studiumserwartung nicht erfüllt?

Und zwar hoffe ich auf Infos: ich habe dieses Jahr ein Studium Lehramt für Gymnsium begonnen. Dabei kam zu anfangs nicht nur, dass weite umziehen sondern mittlerweile auch das nichtverstehen in dem Fach Mathematik ( Fächerkombi Mathe und Wirtschaft). Das deprimiert mich wirklich, da meine Erwartungen völlig anders waren.

Zu meiner VORHERIGEN Situation:

Ich habe schon immer darauf ausgezielt Grundschullehramt zu studieren. Da ich aber 2 Jahre eine Wirtschaftsklasse unterrichtet hatte, hat mich dessen Lehrerin überrredet Berufsschullehramt bzw Gymnasiumlehramt zu studieren.

Ich weiß nun, in meiner Entäuschungsphase nicht, ob ich dieses Studium abbrechen sollte und auf Grundschullehramt zu wechseln oder dies einfach durchzuziehen. Was denkt Ihr? Zudem wäre es auch für mich wichtig zu wissen: und zwar nach 2 Versuchen nicht bestandener Klausuren ist es ja verboten zb in ein anderes Mathematikstudium zu gehen. Gälte dies dann somit auch, dass ich im Grundschullehramt dann kein Mathematik mehr machen dürfte? Kennt sich da zufällig jemand aus?

Über eure Räte bin ich sehr dankbar! Lieben Dank!!

Antwort
von Maloiya, 16

Ja, das gilt auch dann. Mathematik solltest du vergessen, denn im Grundschullehramt ist es dasselbe.

Grundsätzlich ist Grundschullehramt toll, du solltest vlt aber generell über diue Fächerwahl nachdenken.

LG 

Kommentar von schani19 ,

Bist du Dir sicher? Das ist doch sicherlich nochmal din Niveau einfacher. Und hier in BW studiert man es ja an einer PH

Kommentar von Kristall08 ,

Glaubst du, Kinder brauchen Lehrer, die auf ein "einfacheres" Niveau zurückgreifen mussten, um ihr Studium zu schaffen?

Antwort
von feirefiz, 6

Ein Troll? Du schreibst wie jemand mit Hauptschulabschluss - grammatikalisch wie von der Rechtschreibung her. Wie willst du denn an die Tafel schreiben?

Überdenke deine Studienwahl, nicht deine "Studiumserwartung".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten