Frage von Starlight97,

Studium zum Tierschutz - Welcher zweig in der schule ?

Also ich würde später gerne was mit Tierschutz studieren - Hat die auswhal zwischen sprachlichern/künstlerischen/natuerwissenschaftlichen zweig auswirkungen darauf ob die mich nehmen. Mir liegen Sprachen und desshalb würde ich gerne den sprachlichen Zweig nehmen aber ich hab mal gehört wenn man etwas in der richtung studieren will die mir vorschwebt dann muss man den naturw.schaftl. zweig nehmen .. Wisst ihr da was drüber?

Hilfreichste Antwort von Schuhu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt keine Bevorzugung bestimmter Zweige für bestimmte Studien. Natürlich lernst du auf dem naturwissenschaftlichen Zweig eine Menge mehr von den Dingen, die du im Studium brauchen kannst. Auf der anderen Seite sind Sprachen für deinen Berufswunsch auch nützlich, denn Tierschutz findet nicht nur im deutschsprachigen Raum statt.

Antwort von Faster,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du Dich für den Tierschutz einsetzen willst, gibt es viele Studienrichtungen, die dafür in Frage kommen können. Biologie, Tiermedizin oder Geowissenschaften wären da vielleicht die Klassiker, die zuerst einfallen, aber genausogut könnte es Chemie, BWL, Jura oder ein fremdsprachliches Studium, ja sogar Philosophie oder Religion als zweites Fach sein. Organisationen, die sich für den Tierschutz einsetzen, sind nämlich nicht nur Greenpeace, NABU und BUND (die im übrigen auch alle Büroangestellte, Verwaltungsfachleute, Übersetzer und Experten aus verschiedensten Fachgebieten beschäftigen). Spätere Bewerbungen könntest Du ebenso an die kommunalen Ordnungsämter, an die Bundes- oder Landesumweltämter richten, aber natürlich auch an die Grünen, an diverse Entwicklungshilfeorganisationen, EU- und UN-Behörden, an Tierparks, Forstämter, Universitäten, usw...

Und selbst wenn die Bandbreite dessen, was Du studieren möchtest, nicht halb so groß ist - es gibt in der Regel keine Zulassungsvoraussetzungen zu deutschen Universitäten, die eine bestimmte Schulfachwahl in der Abiturphase voraussetzen. Du kannst also jetzt in der Schule belegen, was Deinen Interessen und Fähigkeiten am ehesten entgegenkommt. Und später, im Studium, solltest Du Dir auch überlegen, nicht einfach nur Biologie oder Tiermedizin zu studieren, weil das vielleicht den Kern Deines späteren Berufswunsches trifft, wenn Dir viel Auswendiglernen oder chemische Formeln schon zu Schulzeiten ein Graus waren. Selbst wenn Du unter solchen Voraussetzungen das Studium bestehen könntest, hättest Du später womöglich einen Beruf, der deinen Fähigkeiten und Talenten gar nicht entspricht. Also versuch am Besten, beides zu kombinieren.

Und wie jasabia ja schon angedeutet hat, sind die bezahlten Arbeitsstellen für Tierschützer recht spärlich. Du solltest Dir also auch die Option offen halten, einen Job zu finden, in dem Du nur am Rande mit Tierschutz zu tun hast, oder der Dir erlaubt, Dich nach Feierabend ehrenamtlich für Tiere einzusetzen.

Antwort von Neufi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

wer im Tierschutz arbeiten will und damit auch sein Geld verdienen will, kann das nur im Bereich der Tierpflege. Da gibt es verschiedenen Richtung denk an die Zootiere oder die Tierheime. Es gibt keine Universität mit dem direkten Zweig zum Tierschutz. Aber es gibt Fachschulen für Tierpfleger. Ja und dann kann natürlich auch noch wissenschaftlich,als Biologe oder als Veterinär Mediziner . (Universitätsstudium)im Tierschutz tätig werden. Ob man dann in diesem Bereich seine Aufgabe aus tierschützerischer Sicht wahrnehmen will ist ein ganz persönliches Ding, aber möglich ist es allemal und noch was es wäre sehr wünschenswert, wenn mehr Menschen mit solchen Fachausbildungen im Tierschutz tätig würden. Bezw. sich als Tierschützer verstehen würden. Man denke da mal an den Veterinär, der bei den Gemeinden tätig ist und als staatlicher Vertreter für die Einhaltung des Tierschutzgesetzes zuständig ist. Wäre einfach toll, wenn sich so ein Mensch dafür entscheidet, sein Tätigkeit im Sinne von Tierschutz auszuüben. ( Es gibt ein paar, aber leider zu wenig)

MfG Inge

Antwort von jasabia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du später für den Schutz von Tieren eintreten willst, kannst du das fast nur ehrenamtlich machen. Es gibt zwar ein paar Biologen, die als Tierschützer arbeiten, aber da muß man viel Glück haben eine solche Stelle zu bekommen. Wenn Du Biologie studieren willst, dann sind in der Schule die Fächer Biologie, Chemie und Englisch eine gute Vorbereitung. Auch Mathe sollte nicht abgewählt werden.

Antwort von Starlight97,

Danke euch allen, also mach ich mir da jetzt erstmal noch keinen Stress. lg

Antwort von flyrobbin,

Es gibt kein Studium "Tierschutz", daher erübrigt sich die Antwort.

Antwort von Saarland60,

Tierschutz ist eine Tätigkeit, kein Studiengang.

Man kann keinen "Tierschutz" studieren.

Tierschützer kommen aus allen erdenklichen beruflichen Bereichen.

Kommentar von Starlight97,

Ich weiß, darum ja auch "was mit tierschutz" - sorry wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community