Frage von Xernea, 36

Studium: Wechsel von Realschullehramt auf Gymnasiallehramt mit den selben Fächern?

Hallo,

ich fange im Oktober an Englisch und Geschichte auf Realschullehramt zu studieren. Ich habe mich an zwei weiteren Unis für die selben Fächer auf Gymnasiallehramt beworben, allerdings hat hier mein Schnitt im Fach Englisch nicht gereicht und ein Nachrückverfahren fand gar nicht erst statt.

Ich möchte allerdings sehr, sehr gerne am Gymnasium unterrichten. Gibt es eine Möglichkeit, das im Nachhinein noch irgendwie zu machen? Kann ich mich z.B. zum dritten Semester nochmal bewerben und mir die Leistungen anrechnen lassen (es handelt sich ja nach wie vor um die selben Fächer)? Ich habe zudem noch das Problem, dass ich in dem Fall nicht an der selben Uni bleiben könnte, da ich zurzeit an einer Uni immatrikuliert bin, die nur Grund-, Haupt- und Realschullehramt anbietet. Und ein Jahr "verlieren" möchte ich eigentlich auch nicht, da ich mich sehr auf's Studium freue.

Welche Möglichkeiten gibt es da für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 27

Ja, das funktioniert so, wie du es beschrieben hast.

Du kannst praktisch jederzeit im Studium den Studiengang bzw. die Universität wechseln und dann, wenn es sich wie hier um das gleiche oder ein ähnliches Fach handelt, dir deine erbrachten Studienleistungen anerkennen lassen.

Wie du schon gesagt hast, sei dir aber bewusst, dass du dich beim Wechsel auch nochmal bewerben musst. Das heißt, es kann auch tatsächlich sein, dass es nicht klappt. Das halte ich zwar für nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich ist es.

Antwort
von grubenschmalz, 16

Mit der Fächerkombination hast du eh so gut wie keine Chance auf eine Stelle an einem Gymnasium. Bleib lieber bei Sek. I, da ist Lehrermangel.
Lass mich raten, du kommst selbst vom Gymnasium und hast Angst oder Vorurteile gegenüber Realschülern?

Kommentar von Xernea ,

Nein, ich möchte an's Gymnasium, weil mir die Oberstufe extrem viel Spaß gemacht hat und ich unter anderem eben auch in diesen Jahrgängen unterrichten möchte. 

Dass gerade Geschichte so ein Problemfach ist, weiß ich. In Niedersachsen ist Englisch aber z.B. nicht völlig überfüllt und ich möchte gerne später noch Kunst als 3. Fach dazunehmen, da ich mich ohnehin nicht zwischen Geschichte und Kunst entscheiden konnte. Da Kunst ein absolutes Mangelfach hier ist, trifft sich das glaube ich ganz gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community