Frage von StefanSt, 87

Studium verkürzen wenn man schon alles kann?

Hallo zusammen,

habe eine kaufmännische Ausbildung + Wirtschaftsabi gemacht und möchte nun BWL studieren, ein Bekannter hat dies ebenfalls getan. Habe mir seine Unterlagen und Skripte durchgelesen und festgestellt dass ich den Stoff locker auch in weniger Semestern schaffen würde. (Hab in der Ausbildung nicht nur den Schulstoff gelernt, sondern privat viele Bücher gelesen usw. )

Ist es möglich einfach die Prüfungen vorzuziehen?

mfg

Antwort
von Fortuna1234, 36

Hallo,

es ist möglich, das Studium in weniger als 6 Semestern zu machen. Da ist aber die Prüfungsordnung wichtig. Das klappt nicht immer.

Wenn du alles locker kannst (stell ich zwar in Frage, aber gehen wir davon aus), musst du ja nur die Klausuren schreiben und bestehen. Du kannst auch mehr Klausuren schreiben als im Regelverlauf geschrieben steht, ABER: es wird an der Organisation scheitern.

Ich hätte pro Semester 6-7 Klausuren schreiben müssen. Im letzten Semester habe ich mich für 9 angemeldet, da ich in Regelstudienzeit fertig werden wollte. Ich habe dann 3 Klausuren an einem Tag geschrieben. Die eine hat um 14 Uhr aufgehört, die nächste um 14 Uhr angefangen. Durch die Warterei bis alle Klausuren eingesammelt wurden und den Raumwechsel habe ich die nächste Klausur 15 Min später begonnen. Ich hatte das zwar abgesprochen, aber optimal war das mit Sicherheit nicht.

Es steht und fällt also alles mit der zeitlichen Organisation der Klausren.

Ich habe vorher auch eine kaufmännische Ausbildung gemacht und natürlich hatte ich zb in Buchhaltung erstmal kleine Vorteile. Die waren aber im 2. Semester weg. Denn alles was wir in der Ausbildung (in 3 Jahren) gemacht haben, wurde im 1. Semester abgehandelt.

Die Klausuren an der Uni sind auch nicht so "leicht" wie in der Ausbildung. Da wird Transfer verlangt. Du lernst etwas und in der Klausur kommt was ganz anderes, was du mit dem Wissen lösen sollst. In der Ausbildung kam einfach genau das dran, was man in der Schule auch behandelt hatte.

Antwort
von sozialtusi, 35

Du lernst in den Vorlesungen schon noch mehr als du jetzt vielleicht denken magst.

In vielen Vorlesungen, Seminaren und Übungen gibt es Anwesenheitspflicht. Studium heißt ja auch Lernen und Üben. Einiges wirst Du sicher offiziell belegen können,ohne dass Du hingehst und dann die Prüfung einfach mitschreiben, aber stell es Dir nicht so einfach vor. Es gibt ja auch mündliche Prüfungen und da wird schon auch auf Einzelheiten aus der Vorlesung eingegangen. 

Dein Interesse in allen Ehren, aber Studieren heißt nicht nur Bücherlesen und eine Ausbildung ist eben kein Studium.

Antwort
von M1603, 39

Wenn bei dem Studiengang keine Anwesenheitspflicht in den Vorlesungen und sonstigen Veranstaltungen vorgesehen ist, dann kann man sich auch einfach nur fuer die Pruefung anmelden, sofern man dafuer auch alle anderen Voraussetzungen erfuellt.

Eine Beratung bei den Studienberatern der Fakultaet kann dir sicherlich einige deiner Fragen beantworten. Und sie werden dich sicherlich auch schnell von deinem hohen Ross herunterholen, bevor du moeglicherweise von ganz alleine runterfaellst.

Antwort
von robi187, 33

du kannst immer mit dem prof reden?

du must einfach deine scheine machen?

zumindest geht das an der

http://www.fernuni-hagen.de/wirtschaftswissenschaft/

dort kannst du auch leicht alle fragen stellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community