Frage von gifthydra, 85

Studium vergeigt?

Hallo,

ich studiere im Moment im ersten Semester Maschbau an einer Uni. Die ersten Wochen lief es total gut, ich war motiviert und habe jeden Tag gelernt. Leider haben sich dann kurz darauf meine Eltern getrennt (es war notwendig), worauf meine Motivation den Bach untergegangen ist. Zusätzlich kam noch der ganze Stress und die ganze Bürokratie hinzu, um die ich mich kümmern musste. Meine Mutter spricht leider nicht so gut Deutsch (nie die Möglichkeit gehabt, es zu lernen). Umzug, Anwältin, Scheidung... Bis heute versucht mein Vater es uns immer noch schwer zu machen, und das mit Erfolg...

Ich gehe seit Wochen nicht mehr zur Uni. Demnach kann ich keine einzige Prüfung schreiben bzw. es besteht keine Chance, sie zu bestehen. Da die Prüfungen bald anstehen, würde ich gerne wissen, ob ich mich einfach von den Prüfungen abmelden und keine schreiben sollte. Welchen Nachteil hätte das bezüglich des Bafög Amts oder des weiteren Verlaufs des Studiengangs?

Antwort
von dandy100, 43

Du musst erstmal eine grundsätzliche Entscheidung treffen - willst Du überhaupt weiterstudieren? Die Basis dafür ist die eigene Motivation, die Dir niemand geben kann ausser Du Dir selbst. Stress und ungünstige Begleitumstände kann es immer wieder geben im Laufe der nächsten Jahre - Du musst aber entscheiden, ob Du Dich durchbeissen willst oder nicht. Solltest Du da Zweifel haben, dann schau Dich lieber nach einer Alternative um, denn Maschbau ist ein schweres Studium mit enormen Anforderungen, die Durchfallquote ist sehr hoch, je nachdem, wo Du studierst, z.B in Duisburg.

Geh mal zu Deiner Fachschaft und besprich da Deine Situation, das wird Dir eher weiterhelfen als hier

Antwort
von GedankenGruetze, 45

Ich würde einfach sagen, dass du das Semester aussetzt. Nachteile? Direkt erst mal keine.

Meld dich von den Prüfungen ab und schau, dass du privat alles hinbekommst. Dann steigst du halt erst im zweiten Semester richtig ein. Du wirst nicht der/doe Erste sein, der/die länger studiert und auch nicht der/die Letzte.

Was das Bafög angeht hast du natürlich bis zum vierten Semester (ich denke es ist immer noch vier?!) eine Nachweispflicht der bisher erbrachten Leistungen und auch eine Mindestanzahl an ETCS Punkten, die du vorbringen musst.

Vielleicht kannst du mal da anrufen und fragen, ob deine private Situation irgendwie Aufschub rechtfertigt. Ich glaube aber, ohne zu wissen, wie viel Leistungspunkte du nachweisen musst, dass du das auch noch schaffen kannst, wenn du im zweiten Semester einsteigst und alles mitmachst.

Wenn du glaubst, dass du auch nächstes Sem nicht gut mitkommst, dann solltest du womöglich schauen, ob du nicht gänzlich Pause von der Uni machst.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 17

Bleib locker!

Ich bin damals im 2. Semester krank geworden und konnte erst im 4. wieder richtig weiter studieren. Da musste ich halt ein bisschen Gas geben.

Kannst du dich krank schreiben lassen? Das könnte hilfreich sein.Oder du beantragst ein Urlaubssemester an deiner Uni.

Antwort
von healey, 30

Ich glaube nicht das Du das Studium bestehen wirst so wie Du die ganze Sache beschrieben hast. Du kannst auch was anderes Lernen. Dann hast Du halt kein Maschinenbaustudium in der Tasche.  

Antwort
von KeinName2606, 30

Meld dich ab und nimm jeweils den 2. Termin. Ich verstehe, dass dich die Scheidung runter zieht aber  du bist kein Baby mehr, also steh drüber und lass dir deine Zukunft  nicht verbauen. Und dass deine Mutter kein Deutsch kann ist ihre Schuld, nicht deine. Wenn man in einem Land lebt hat man immer die Möglichkeit, die jeweilige Sprache zu lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten