Frage von PandaInSuit, 54

Studium unterbrechen um zu Lernen, Hartz 4 beantragen und danach mit Bafög wieder weiter?

Hallo, Mein Studium fällt mir schwer und ich würde gerne ein Semester Pause machen wo ich nicht neues lernen muss sondern altes wiederhole und richtig lernen kann. Ich bin Jetzt im 3 Semester. Zur Zeit bekomme ich Bafög nach dem 4ten Semester muss ich einen Leistungsnachweis vorweisen, sonst wird Bafög gestrichen. Könnte ich ein Semester dann nicht Studieren, Hartz iv beziehen und danach wieder Bafög beantragen und weiter studieren?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 32

Hi,

vielleicht solltest du dich erstmal fragen, ob ein Studium überhaupt das Richtige ist.

Ansonsten kannst du natürlich ein Urlaubssemester einlegen. In dieser Zeit wirst du dich selbst finanzieren müssen. Deine Eltern sind ggf. auch noch unterhaltspflichtig und wenn du unter 25 bist gibt es kein Hartz4.

Es ist ja nicht so, dass man einfach Hartz4 beantragt und 6 Monate Geld bekommt ohne dass man was machen müsste. Du wirst dich ja bewerben müssen, ggf. Jobs annehmen müssen, damit du dich selbst finanzierst.

Kommentar von PandaInSuit ,

Ja also klar ich würde dann einen Job suchen und nehmen müssen, meine Eltern haben 0 Geld da geht gar nichts. Das Studium ist sehr schwierig anderes wäre sicher leichter zu Studieren. Im Abi hatte ich 2,2 trotz einem Jahr Krankheit, eigentlich sollte ich also Studieren können. Bloß kann ich nicht einfach aufhören und von nichts leben bis ich einen Arbeitsplatz habe.

Kommentar von Fortuna1234 ,

Solange du dich selbst finanzierst, ist das okay. Da geht ein Teilzeitjob wunerbar. Du wirst nicht 6 Monate 24 Stunden am Tag brauchen um den Stoff nachzuarbeiten. Du wirst definitiv einen Teilzeitjob machen müssen und können und wirst trotzdem genug Zeit haben zu lernen.

Schule und Uni haben nichts miteinander zu tun. Wenn dir das Fach so schwer fällt, dass du dir 6 Monate frei nehmen musst um ein Semester nachzubearbeiten, dann ist es vermutlich nicht das richtige Fach für dich oder das Pensum ist zu viel.

Du kannst auch 1-2 Klausuren schreiben als im Idealplan. Natürlich fällt dann Bafög weg, aber dafür gibt es ja auch Kredite, Stipendien, Nebenjobs...

Ein einmaliges Urlaubssemster kann man schon mal machen und da kannst du arbeiten, nacharbeiten und vllt drüber nachdenken wie du zukünftig vorgehst.

Hartz4 wird nichts, aber wie gesagt ein Teilzeitjob von 20 Stunden ist möglich und damit kannst du dich auch gut selbst finanzieren.

Antwort
von Rockuser, 34

Du bekommst aber kein ALG 2 wenn Du das Studium unterbrichst. Solange Du Studierst, müssen deine Eltern für dich aufkommen.

Kommentar von PandaInSuit ,

Ich wäre dann ja Exmatrikuliert und würde danach mich komplett neu einschreiben

Kommentar von Fortuna1234 ,

Nein, das ist Blödsinn. Klappt auch mit Bafög nicht. Du müsstest ein Urlaubssemester machen.

Kommentar von PandaInSuit ,

Okay , danke für die hilfe

Antwort
von Veruschka61, 29

Ich glaube, du müsstest dein Studium komplett abbrechen, um Hartz IV zu bekommen, da du, wenn du ein Feriensemester machst, trotzdem als Student giltst, und als Student bekommt man kein Hartz IV.

Das einzige, was irgendwie Sinn macht, ist dass du offiziell ein Semester "krank" bist. Vielleicht findest du einen Arzt, der dich wegen irgendetwas krank schreibt, z.B. Depression. Nur so eine Idee.

Ich war damals als Studentin auch im Examensjahr überfordert, da ich mit zwei kleinen Kindern studiert habe. ich habe eine Verlängerung für mein Examen bekommen, da ich operiert werden musste.

Kommentar von PandaInSuit ,

Mich Krankschreiben lassen wäre möglicherweise eine Idee da ich im letzten Semester mehr als 15 mal bei Ärtzen war um chronische Müdigkeit untersucht zu bekommen, die aber nichts finden konnten.. 

Kommentar von Fortuna1234 ,

Wenn 15 Ärzte nichts gefunden haben, wird dich wohl auch keiner krankschreiben.

Kommentar von Veruschka61 ,

Das ist aber auch eine Krankheit, glaube ich. Ein Freund in England hat das. Auf Englisch heißt das "Chronic Fatigue". Ich glaube, damit könntest du bestimmt ein Urlaubssemester bekommen. Allerdings weiß ich nicht, ob du da BAFÖG weiterbekommst, aber vielleicht könntest du einen kleinen Job annehmen, um über Wasser zu bleiben, während du den Stoff nachholst. Das Studium ist extrem anstrengend, sogar für Studenten, die keine chronische Müdigkeit haben. Du solltest trotzdem weiterstudieren, finde ich!!!! Wenn du ein Abi von 2,2 hast, kannst du auch studieren.

Kommentar von Veruschka61 ,

Chronisches Fatigue-Syndrom (CFS)

Bleierne Müdigkeit, totale Erschöpfung – bei solch unklaren Ermüdungsbeschwerden kann ein chronisches Fatiguesyndrom (CFS) vorliegen. Die Ursache könnte eine Immunstörung sein

Kommentar von PandaInSuit ,

ja.. allerdings wurde alles mögliche untersucht und höchstens Ein B12 mangel gefunden. Mehr Untersuchungen wollte ich nicht, Zeitraubend, unangenehm.. nutzlos. 

Kommentar von PandaInSuit ,

Das stimmt von CFS hatte ich auch bereits gehört. Ja arbeiten und aufholen wäre eine Überlegung Wert wie das genau mit Bafög weiter Förderung danach gehen soll muss ich mir ggf genauer ansehen.

Antwort
von Tulpen100, 29

Was studierst du den?

Kommentar von PandaInSuit ,

Optik und Lasertechnologie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community