Studium Tiermedizin. Wann lässt das Mitgefühl nach, dass man dauernd weinen muss?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Also wennn das nach einem Jahr immer noch so extrem ist, solltest du (auch wenn es hart klingt) überlegen, ob es das Richtige für dich ist. Du wirst von dir aus sehr häufig Entscheidungen treffen müssen, ab wann euthanasiert wird und wann nicht. Dass manche Fälle einem nahe gehen, ist normal. Sollte aber bei jeder Euthanasie Tränen fließen, wäre das schon eine Möglichkeit, medizinsiche Fakten durch Grfühle zu sehr beeinflussen zu lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das Problem nie. Hab es aber bei ein paar Mitstudenten gesehen. Ich würde dir tatsächlich auch raten über einen Wechsel nachzudenken. Von denen, die ich kenn, die immer mitgelitten haben, hat nicht ein einziger den Schritt ins Berufsleben geschafft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?