Studium Tiermedizin: Gibt es Vorteile bei den verschiedenen Unis?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

deine Bewerbung ist ja sowieso schon raus, daher bringt dir die Antwort vielleicht nur bedingt etwas. Ich hoffe, du hast dich für alle Unis beworben, die du auswählen konntest (müssten ja dann maximal 3 gewesen sein). Auf Platz 1 entweder Berlin, Leipzig oder Hannover (da hast du ja dann vermutlich Hannover stehen). Platz 2 bzw. 3 Gießen und München oder andersrum.

Im Prinzip ist es egal an welche Uni du gehst, da du dich endgültig erst nach dem Studium spezialisieren kannst. In Hannover (ist ja eh gegessen), kann man zumindest eine Tierart für die mündliche Prüfung in Innere und Chirurgie aussuchen (in deinem Fall dann Wiederkäuer). Finde ich allerdings nicht so sinnvoll, da man sich während dem Studium zu sehr auf eine Tierart versteift und die anderen vernachlässigt. Es ist schon oft genug passiert, dass man im Laufe eines Praktikums doch andere Sachen gesehen hat und die dann plötzlich viel besser und interessanter findet.

In München wird angeblich viel im Großtierbereich gemacht.

Ich selbst studiere in Gießen, kann daher wirklich sicher nur von der JLU sprechen. Hier lernt man alle Tierarten von A-Z bis zum Ende des Studiums. Auch für die letzten Innere und Chirurgie Prüfungen musst du alle Tierarten lernen, wirst allerdings 3 Tage vor der Prüfung zu einer der Tierarten gewürfelt (und nein, man kann nicht nur in diesen drei Tagen alles lernen und die 2 Wochen davor chillen ... einige können sowas anscheinend ... ich würde mich nicht drauf verlassen). Bin eigentlich ganz zufrieden mit diesem System, dass man alles lernen muss, und das sage ich nicht, weil ich hier studiere. Mir ging es einfach selbst so, dass ich ins Studium ging und mir zwar ein paar Richtungen (Kleintiere, Forschung) vorstellen konnte, aber nach den Praktika sich plötzlich ganz neue Möglichkeiten ergaben (Großtiere, Kleintiere, Forschung, Lebensmittelkontrolle). In Gießen MUSS man ALLE Bereiche im Rotationsjahr durchlaufen. Ich meine sogar Gießen ist die einzige Uni, wo man wirklich alles sieht. Die anderen Unis müssen sich dann nochmal zwischen Schweinen und etwas anderem entscheiden oder so. Auch Vögel, Reptilien und Amphibien sieht man meiner Meinung nach nur in Gießen  (zumindest nicht in München und Hannover) ....

Mein Rat: Nimm einfach deine Wunschstadt, im Endeffekt wird man an jeder Uni Tierarzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?