Frage von OGterry, 54

Studium statt Umschulung, Arbeitsunfähigkeit, finanzielle Hilfe?

Ich bin wegen Krankheit in meinem jetzigen Beruf Arbeitsunfähig, eine Umschulung wird vom Staat finanziell unterstützt. Anstatt einer Umschulung will ich studieren, bekomme ich außer BafÖg irgendeine finanzielle Unterstützung?

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 27

Hallo OGterry,

auch unseres Wissens nach gibt es nur die Möglichkeit von BAföG zur Studienfinanzierung.

Aber Du könntest Doch zunächst eine Umschulung (finanziert) in einem Beruf machen, den Du anschliessend (zumindest themennah) z.B. nebenberuflich (Fernstudium oder Abendschule) studieren möchtest. Unter Umständen bringt Dir die Umschulung sogar die Möglichkeit, das Studium um 1 bis 2 Semester zu verkürzen.

Umschulungsmöglichkeiten (Berufe) und die passenden Anbieter dazu kannst Du kostenlos bei uns vergleichen:

https://www.fortbildung24.com/umschulung-jobwechsel/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Kommentar von OGterry ,

Ich glaube das bringt mir nichts, da ich auf Lehramt studieren möchte, aber danke für den Tipp.

Kommentar von Kristall08 ,

Eine Ausbildung verkürzt kein Studium. Allenfalls werden Praktikumszeiten angepasst.

Kommentar von FORTBILDUNG24 ,

Ausbildungen nicht. Jedoch Auifstiegsfortbildungen z.B. Fachwirte, Betriebswirte, Meister schon.

Kommentar von Ceres52 ,

Außerdem je länger man wartet desto weniger Förderung gibts vom Staat, ab 25 ist dann vorbei mit Bafög und Ausbildungsförderung.

Kommentar von OGterry ,

Ernsthaft? Wo hast du die Information her? ich bin leider schon 25 :(

Antwort
von nachtstrom, 31

Nein, leider nicht! Mir ist es genauso ergangen. Es bleibt nur: nebenbei arbeiten. Aber das musst du erstmal durchhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community