Frage von puppenmacher, 35

Studium schmeißen und Ausbildung machen?

Also, ich habe letztes Jahr begonnen zu studieren, nun möchte ich aber unbedingt eine Ausbildung machen und das Studium abbrechen.

Kommt das faul oder ähnliches bei meinem späteren Arbeitgeber an, oder nicht?

Muss ich dann gezwungener Weise aus der Studenten WG ausziehen, oder nicht?

Ich habe echt keine Ahnung wie das alles weitergehen soll.

Antwort
von NoHumanBeing, 17

Wenn Du gute Gründe hast, ist es Deinem späteren Arbeitgeber egal. Bedenke aber, dass eine Berufsausbildung eine geringere Qualifikation darstellt, als ein Studium. Das widerum ist Deinem späteren Arbeitgeber dann vermutlich nicht mehr egal, wenn es um Stellen geht, die eine entsprechend hohe Qualifikation fordern.

Bedenke auch, dass viele Hochschulen Dich nicht mehr nehmen werden, wenn Du bereits ein Studium abgebrochen hast. Auch das kann Deiner Karriere im Wege stehen, falls Du später doch mal studieren möchtest, weil Dir die Tätigkeit, die Du mit Deinem Ausbildungsberuf ausübst, irgendwann doch "nicht mehr reicht". Das war bei mir der Hauptgrund, weshalb ich angefangen habe, zu studieren. Ich hatte bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung, habe aber gesehen, dass ich damit irgendwann nicht mehr weiter komme und in ganz andere Bereiche vordringen möchte, für die ein Studium unabdingbar war. Viele studieren "früher oder später". Das solltest Du Dir auf keinen Fall verbauen.

Wenn Du einen Platz in einem Studentenwohnheim hast, musst Du ausziehen. Wenn es ein privater Vermieter ist, denke ich nicht, dass Du ausziehen musst. Werfe einen Blick in Deinen Mietvertrag. Selbst wenn eine entsprechende Klausel enthalten sein sollte, kann es gut sein, dass sie unzulässig und damit unwirksam ist. Im Zweifel musst Du vielleicht sogar Rechtsberatung einholen, auch wenn das in der Regel nicht ganz billig ist.

Antwort
von Busverpasser, 16

Bei einem Jahr nicht. Hast halt gemerkt es ist nix für dich. Wenn es 5 Jahre wären, dann müsstest dich schon erklären... ;-)

Ach ja und da du sicher noch im Grundstudium bist, zählt es nicht als Zweitstudium wenn du jetzt abbrichst und z.B. in 5 Jahren nach Ausbildung doch noch studieren willst.

Wenn du wirklich abbrechen willst...dann mach es jetzt und zieh es nicht noch hinaus... ;-)


Antwort
von TUrabbIT, 24

Kommt wohl darauf an, ob du die Ausbildung dann wirklich gut durchziehst und wie deine Bildungskarriere vor dem Studium aussah.

Wenn du die Ausbildung gut und motiviert durchziehst, sieht ein Arbeitgeber, das du Studium getestet hast aber schnell erkannt hast das das nicht das ist was du willst und die Ausbildung dir besser lag. Zumindest bei mir würde das gut ankommen. Solltest du aber schon eine Geschichte mit Abbrüchen haben, eher schlecht.

Bei der WG kommt es darauf an ob diese vom Studentenwerk o.ä. ist oder privat. Im Falle ersteren musst du wahrscheinlich ausziehen, da diese Wohnungen Studenten vorbehalten sind.


Antwort
von weelah, 17

Hallo,

das kommt nur komisch rüber, wenn du das Studium vorher abbrichst.

Ich würde alles so weiter laufen lassen und eine Ausbildungsstelle suchen. Erst wenn du diese sicher in der Tasche hast, beendest du dein Studium.

Ausziehen musst du nicht zwingend. Das solltest du aber mit deiner WG besprechen, denn das kann dir niemand vorab sagen.

Es gibt ganz normale Leute und Studenten, die elitäres Gehabe an den Tag legen und für die du dann nicht mehr gut genug bist. Das kann dir hier niemand vorher sagen.

 In meinem Bekanntenkreis extrem gehäuft aufgetreten, das Menschen unausstehlich werden und Leute (mit denen sie vorher total dicke waren)vor den Kopf stoßen sobald sie einen Doktortitel in der Tasche haben.

LG

Antwort
von Rendric, 18

Du solltest in einem Vorstellungsgespräch natürlich mit der Frage rechnen, warum du abgebrochen hast.

Wenn du allerdings eine gute Begründung parat hast, wird es dir nicht falsch ausgelegt.

Z.B. Ich habe gemerkt, der Studiengang ist nichts für mich, ich möchte lieber praktisch etwas machen.

Wenn du in einem Studentenwohnheim wohnst, kann es dir passieren, dass du ausziehen musst. Da ist es Voraussetzung, Student zu sein, um dort wohnen zu dürfen. was steht im Mietvertrag?

Antwort
von relevant, 6

In welchem Studiengang bist du eingeschrieben? Welche Ausbildung möchtest du beginnen? Wie lange bist du bereits am Überlegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community