Frage von Unbreakable92, 35

Studium Politikwissenschaften in Erlangen?

Hallo,

derzeit arbeite ich bereits als Versicherungskaufmann und habe auch eine entsprechende 3-jährige Ausbildung mit sehr gut absolviert.
Ich würde mich jedoch gerne umorientieren und überlege, eine Studium im Bereich Politikwissenschaften in Erlangen zu beginnen.
Kann mir jemand Erfahrungen nennen, wie das Studium so ist?
Als Zweitfache würde ich gerne Geschichte wählen, da ich hier mich gut auskenne und es mich sehr interessiert. Oder ist ein anderes Fach besser?

Vielen Dank vorab. Grüsse

Antwort
von Lichtpflicht, 25

Das kommt darauf an, was du mit deinem Studium erreichen willst. Möchtest du aus reinem Interesse und persönlicher Weiterbildung studieren, nehme diese Fächer, die dich am meisten interessieren.

Errechnet du dir später mehr Karrierechancen und ein höheres Gehalt in der freien Marktwirtschaft, würde ich dringend von Geschichte abraten. Dann würde ich als Zweitfach neben Politik eher zu BWL, Soziologie, Pädagogik, Psychologie oder VWL raten!

Was macht man in Politik? Im Nebenfach Politik hatte ich da die Fächer politische Theorie (von Hobbes, Machiavelli, Aristoteles und so fort), das politische System der BRD und der EU (erklärt sich von selbst), Methodenlehre (Datenerhebung und wissenschaftliches arbeiten) sowie einen Kurs über die Systemtheorie von Luhmann und einen über Globalisierung.

In deinen freien Studienbereichen, die du immer auch dabei hast, kannst du übrigens auch einzelne Kurse in Geschichte machen. In Erlangen heisst das glaube ich Schlüsselqualifikationen.

Die Frage ist jedoch auch: besitzt du die Hochschulreife und wenn ja, ist sie allgemein oder fachgebunden?

Kommentar von Unbreakable92 ,

Ich besitze die allgemeine Hochschulreife und hab auch ein gutes Abi, habe mich damals aber eher aus finanziellen Gründen für eine Ausbildung entschieden.

Vielen Dank erstmal fürs Feedback :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community