Frage von Odin1986, 46

Studium oder sinnvolle Weiterbildung als Rettungsassistent?

Hallo, hat jemand eine Idee oder hat selber bereits Erfahrungen was man als Rettungsassistent (berufsbegleitend oder Fernstudium) ohne Abi studieren kann? Gerne auch Weiterbildungen aber die sollten am Ende wirklich auch was bringen um vom Fahrdienst weg zu kommen. Ich meine damit nicht sowas wie Desinfektor oder Lehrrettungsassistent. Wenn hier jemand ist, der vielleicht selber schon den Weg aus dem Fahrdienst gefunden hat würde mich seine Geschichte dazu sehr interessieren. Aber auch alle anderen, die mir einen guten Tip geben können würde ich mirngerne anhören. Es gibt ja schon diverse Studiengänge oder Weiterbildungen nur bin ich mir nicht wirklich sicher ob man nach erfolgreichem Abschluss auch wirklich gute Aussichten damit hat bzw. diese Weiterbildung ausreichend ist um sich damit in andere Richgungen zu bewerben. In "andere Richtungen" meint schon den medizinischen Bereich.

Bin für alle Vorschläge dankbar

Antwort
von DanBlack, 34

Medizin als queereinsteiger. Ist zwar nicht einfach aber kann sich lohnen. Evtl. Rescue engineering, einfach mal nach den vorraussetzungen gucken, in der Regel kann man das auch ohne Abi machen, muss aber spezielle vorraussetzungen erfüllen. Viel erfolg!

Antwort
von Odin1986, 26

Danke für deine Antwort. Medizin war auch schon ne Überlegung und bestimmt spannend...allerding muss ich dazu sagen, dass mit 30 und 2 Kindern das komplette "mal eben raus" nicht in Frage kommt. Eben auch wie Rescue I. das geht auch nur als Vollzeitstudium.

Kommentar von DanBlack ,

Ich hab Kommilitonen die das tatsächlich machen. Ist sicher nicht einfach, das stimmt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community