Frage von YannicGrawitter, 125

Studium oder Freundin?

Ich ziehe um, studiere, und meine beste Freundin hasst mich, wirft mir vor sie "verraten" zu haben. Was kann ich tun?

Die Situation ist folgende...

Vor zwei Jahren waren wir ein paar (wir kannten uns eine Woche), es ging mir zu schnell, ich habe kalte Füße bekommen, bin gegangen und habe sie sitzen gelassen. Ich habe mich geschämt und habe mich nicht getraut sie daraufhin anzusprechen.

8 Monate später habe ich ihr ausversehen eine Nachricht geschickt und wir haben uns in einer Bar getroffen. Wie sich herausstellte hatte sie damals schon einen Freund, und ist seit 6 Monaten in einer Beziehung...ihr Freund ist super-paranoid, und wir mussten uns im geheimen treffen. Wir sind Nachbarn, und so kam es dass wir uns wieder trafen, Freunde wurden, und nach einem Jahr sogar beste Freunde.

Es gab eine gewisse Routine, jeden Morgen haben wir telefoniert, uns wenn möglich gegen Mittag bei ihr getroffen, uns unterhalten, netflix geschaut, ich war in gewisser Weise ihr "Schwuler-Bester-Freund" mit der Ausnahme das ich nicht schwul bin, und dass ich über die Monate hinweg Gefühle für sie entwickelte. Nun, ihr Freund hat Probleme und lässt sich an ihr aus, sodass ich fast jeden Tag hören musste, dass er schon wieder dies und das getan habe oder ihr wieder irgend welche Vorwürfe gemacht habe. Ich habe mich ein ganzes Jahr um sie gekümmert, und doch ist sie jeden Tag zu ihrem Freund gefahren und die Probleme gingen weiter. Eines Tages nach der Schule ruft sie mich an, und ich eile natürlich auf schnellstem Wege zu ihr. Dort angekommen fängt sie an zu weinen, sagt mir dass sie seit Monaten ihren Freund verlassen will, und sich nur nicht traut aus Angst alleine zu sein. Sie freue sich das ich für sie da bin, und würde ihn sofort verlassen.

Zur gleichen Zeit ging das Schuljahr zu ende, und es stellte sich heraus dass in der Management und Wirtschafts-Schule an der ich mich vor langer Zeit beworden habe ein Platz für mich frei wurde. Nach den Sommerferien müsste ich also umziehen, 100 km nördlich, insofern ich das Studium akzeptiere.

Drei Monate lang habe ich also gewartet, in der Hoffnung das sich ihre Situation andert, schlieslich hatte ich ihr versprochen sie nicht alleine zu lassen. Ein Freund, mit dem ich in eine wg ziehen wollte kam nun zu mir, vor drei Wochen (ich bin grade mitten in den Ferien, Schulanfang ist September), mit einem Appartement das er rausgesucht hat, dem Mietvertrag, und das einzige was fehlt ist meine Unterschrift...

Ich war also hin und her gerissen zwischen dem Mädchen das ich liebe, die aber schon einen Freund hat, die mir zwar versprochen hat ihren Freund zu verlassen, aber bei der sich seit Monaten nichts ändert. Und meinem Studium, 100km entfernt, mit WG und einer sicheren Zukunft.

Vor drei Tagen habe ich unterschrieben, und sie hasst mich, nennt mich einen Verräter, sagt ich bin gestorben. Was kann ich tun? Der Umzug ist in zwei Monaten und ich habe auf einen Job verzichtet um diese mit ihr zu verbringen

Antwort
von ShinyShadow, 47

Ganz ehrlich...

Ich kann ja verstehen, dass man einen guten Freund nicht alleine lassen will, aber bei so einer Entscheidung sollte man meiner Meinung nach nur an sich alleinde denken. Es geht um DEINE berufliche Zukunft.

Und nach ihrer Reaktion ist auch mein ganzes Mitleid mit ihr weg.

Sie jammert dich seit Monaten voll, ändert aber nichts an ihrer Situation....Sie benutzt dich nur als Kummerkasten, hat aber weiterhin diese "Beziehung", in der sie angeblich so sehr leidet.

Sie hält dich hin! DU sollst für sie da sein, alles für sie aufgeben... Aber sie rennt jeden Tag zu diesem Affen (sind die denn immernoch zusammen?)

Also in dem Fall meiner Meinung nach ganz klar: Studium!

Kommentar von YannicGrawitter ,

Ja, sie sind immer noch zusammen, schlieslich kontrolliert er ihr Leben, beobachtet sie täglich über Skype und hat einen GPS tracker auf ihrem handy installiert. Ich war ihr einziges Ventil, und der einzige Freund mit dem Sie Zeit verbracht hat, obwohl es ihr untersagt war.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Sie lässt es also zu, dass er sie kontrolliert.

Kommentar von ShinyShadow ,

Sorry, aber da ist sie selbst schuld.

Es gibt so viele Menschen (meistens Frauen), die jammern und jammern, ändern aber nichts.... Ist ja auch einfacher, sich als Opfer darzustellen...

Sie muss das nicht mit sich machen lassen... Das läuft seit Monaten! Wie lange willst du das noch mit anschauen?

Und: Wie stellst du dir denn deine Zukunft vor? Willst du wirklich auf deinen Wunsch-Schulplatz verzichten - für eine Frau, die mit nem anderen zusammen ist und dich seit Monaten hinhält? Was denkst du, wie das weiter geht?

Eine Freundschaft kennt keine Entfernung - und wenn du ihr auch nur ansatzweise wichtig wärst, würde sie nicht versuchen, dein Leben zu kontrollieren, während sie mit nem anderen ins Bett hüpft (Merkst du eigentlich, dass sie das gleiche mit dir macht wie er mit ihr? Sie will über dein Leben bestimmen!)

Ich würd ihr einmal deutlich den Kopf waschen und ihr klar machen, dass du für sie da sein wirst, wenn sie dich braucht, dass du dir das aber nicht anhören willst (von wegen du bist ein Verräter und so..) und dass sie schauen muss, dass sie ihr Leben mal in den Griff bekommt.

Antwort
von XxSharmainexX, 30

Das Mädel hat glaube ich den Knall nicht gehört. Ernsthaft...Willst du wirklich die ganze Zeit dein Leben nach ihr richten? Du solltest langsam mal anfangen dein Leben zu Leben. Und DEINE Zukunft gehört dazu. Sie ist wichtig für dich. So wie sie sich verhält interessiert sie deine Zukunft nicht (meine Sichtweise als Frau). Sonst verhält man sich nicht so. Sie schein ein ganz schön gieriger und selbstverliebter Mensch zu sein, wenn sie einen Freund hat aber es schafft sich einen zweiten an der Angel warm zu halten. Ihr Verhalten ist recht dreist und unfair. Daher würde ich Dir wärmstens raten das Studium zu machen und Deinen Weg zu gehen. Sie war gewiss nicht das letzte Mädchen das Dir über den Weg läuft. Und auf Deinem neuen Weg wirst Du mit Sicherheit auch eines treffen das genauso ist wie du und über einen gesunden Egoismus verfügt.

lg

Kommentar von YannicGrawitter ,

Sie macht sich über meine Zukunft keine Sorgen da ich theoretisch qualifiziert genug bin um zu arbeiten. Ich wäre in der Lage jederzeit mein Studium abzubrechen und könnte innerhalb kürzester Zeit eine Job finden. Sie hasst mich da sie denkt dass mir mein sinnloses Studium wichtiger ist als sie.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Dein Studium ist nicht sinnlos - sonst wäre es nicht wichtig für Dich.

Kommentar von XxSharmainexX ,

Seit wann ist ein Studium sinnlos??? Irgendwas habe ich nicht begriffen....Oder ich begreife andere Frauen nicht...Wie auch immer. SCHIESS SIE AB! Normal ist das ja nicht mehr. Und wenn ich so denke was du hier noch zu ihr geschrieben hast, ganz im ernst. Das Mädel braucht Hilfe. Sie scheint gut von böse nicht mehr unterscheiden zu können. Und du wirst ihr bei ihrem Lebenswandel nicht helfen können. Wenn sie noch immer bei diesem Typen ist kannst du ihr NICHT helfen. Das die Beziehung nicht die richtige ist muss sie selber begreifen. Ähnliches habe ich vor Jahren hinter mich gebracht. Glaub mir. Du bist der einzige der unter dieser Situation weiterhin leiden wird. Geh deinen Weg.

Antwort
von Lyonergulasch, 33

Also ehrlich....wenn sie Dich auch nur im entferntesten lieben würde, dann hätte sie mit ihrem Freund schon Schluß gemacht und würde Dich nicht Verräter nennen...

Ist doch lächerlich! 

Denk an Dein Studium und vergiß die Kleine....Sie scheint es nämlich echt nicht wert zu sein.

Antwort
von KuroMisa, 33

Glaub mir 100km sind keine Entfernung. Wenn sie wirklich Gefühle für dich hat, wäre das kein Problem. Aber ganz ehrlich? Auf mich wirkt es eher so, als würde sie dich nur hinhalten, sagt dir, dass sie ihren Freund verlässt und wie du schon geschrieben hast, sagt sie das bereits seit Monaten zu dir.

Denk in erster Linie an deine Zukunft, auch ohne sie. Vielleicht merkt sie dann, dass sie dich nicht richtig behandelt, vielleicht auch nicht.

Kommentar von YannicGrawitter ,

100km sind nichts, ich haben hier Familie und würde eh jedes Wochenende heimkehren. Aber der Fakt dass sie mein Umzug so durchnimmt Zeugt doch davon das sie Gefühle haben muss, ob sie es sich selbst oder mir gegenüber gesteht oder auch nicht.

Kommentar von SchwarzerTee ,

Ja, sie hat das Gefühl, dass sie Dich gut brauchen oder benutzen kann. Aber - meiner Meinung nach - eher nicht das Gefühl, dass sie Dich gern hat, Dir das Beste wünscht und Dich in Deinen Lebensträumen unterstützen möchte.

Kommentar von KuroMisa ,

Wenn mein Partner umzieht (was er gerade sogar macht), unterstütze ich ihn wo ich nur kann und sage nicht solche Dinge. Ich kann mich "SchwarzerTee" nur anschließen!

Antwort
von Jerne79, 6

Bei allem Verständnis für Enttäuschungen auch in Freundschaften: Nach jemandem, der so wenig Verständnis für DICH hat, solltest du dein Leben nicht ausrichten.

100km sind nun wirklich kein Drama, da kann man sich immernoch regelmäßig sehen, wenn man denn möchte. Kontakt halten ist im Jahr 2016 doch auch kein Problem mehr.

Führ dich nicht selbst an der Nase herum. Auch wenn du Gefühle für sie hast, sie hat einen Freund, von dem sie sich bisher nicht für dich getrennt hat. Sie fordert offenbar gern, gibt aber nicht.

Hak das Mädel ab, zieh weg. Vielleicht findest du dort jemanden, der dich besser behandelt.

Antwort
von SchwarzerTee, 14

Dein Studium legt die Grundlage für Dein ganzes zukünftiges Leben. Daran darf keine Beziehung einen jungen Menschen hindern.

Deine Freundin ist wohl sauer und verzweifelt, aber sie muss mit ihren persönlichen Schwierigkeiten selber fertig werden und darf niemand anderen dafür verantwortlich machen. Denn DU bist nicht verantwortlich dafür, dass sie sich einen falschen Mann ausgesucht hat und von diesem nicht los kam. Und nicht für ihr mangelndes Selbstbewusstsein. Und nicht dafür, dass sie zur Zeit glaubt, nicht ohne räumliche Nähe zu Dir auskommen zu können.

Ich wünsche Dir, dass Du Dein Leben unbeeinflusst von solchen unberechtigten Forderungen und Angriffen planen kannst - und Freude beim Studium!!

Ich kenne etlichePaare, die zwei Jahre getrennt waren aufgrund von Ausbildung/Studium, und die später als Ehepaare sehr glücklich geworden sind.

Antwort
von Peil0rd, 17

Schade, dass sie nicht zu schätzen weiß, was für sie getan / geopfert wurde und vielleicht nur sich selber sieht.

Nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen, du bist kein Verräter, sie hatte lange genug die Gelegenheit eine Chance zu ergreifen und tat es nicht. Du hingegen hast eine andere ergriffen und nichts Falsch gemacht. Falls sie irgendwann zur Besinnung kommt, sind 100km auch nicht die Welt.

Antwort
von Kasumix, 28

Sie ist nicht fair. Punkt.

Für ein Mädchen, dass nicht bereit ist, würde ich Chancen im Leben niemals liegen lassen.

Antwort
von tryanswer, 18

Wenn sie je etwas von dir gewollt hätte, hatte sie genug Zeit ihren Freund zu verlassen. Die Wahrheit ist einfach, diese Frau hat dich ausgenutzt.

Geh also deinen Weg und vergiß die Frau!

Antwort
von Messerset, 34

Schieß sie in den Wind. Wer loslässt hat beide Hände frei.

Keine Frau ist unersetzlich.

Kommentar von Kasumix ,

" Wer loslässt hat beide Hände frei. "

Muss ich mir merken :D

Kommentar von YannicGrawitter ,

Ich versteh sie schon, wenn ich sage gekümmert meine ich richtig schlimme Sachen, Depression, Abtreibung, ihr Freund macht sie nieder und ich habe das Gefühl ihr Wohlergehen ist mir wichtiger als mein eigenes. Dennoch fährt sie jeden Tag 4 Stunden zu ihm, hat sex, und ist wieder für ein paar Stunden happy. (Ich weis alles über sie, ihren Freund und jede Position des kamasutra die sie mit ihm durchgeht, für sie ist das eine Art running-Gag mir so etwas mitzuteilen)

Antwort
von wiewar2011, 28

Auch andere Mütter haben hübsche Töchter. Deine Zukunft ist dir doch wohl wichtiger als eine Frau mit Freund?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community