Studium oder Familie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klingt etwas unselbständig und kindlich. Du kannst doch Kontakt halten, aber ein eigenes Leben und ein eigener Beruf, der Dir gefällt sind nun mal sehr wichtig. Du wirst Dich an Dein unabhängiges Leben gewöhnen und es nicht mehr missen wollen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit deines Studiums ist doch begrenzt. Danach kannst du wieder in Heimatnähe ziehen, das machen doch viele so.

Und in Zeiten moderner Kommunikationsmittel ist es doch nun wirklich kein Problem mehr, Kontakt zu seiner Familie zu halten. Ruf deine Omas einfach öfter mal an oder schreib ihnen eine Karte. Kostet weder viel Zeit oder Geld und freut Omas ungemein. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher die Annahme, dass deine Eltern und Großeltern nicht mehr lange zu leben haben?

Ich würde an deiner Stelle das Studium durchziehen (dauert ja auch nicht ewig) und danach wieder in die Nähe deiner Familie ziehen.

Klar ist Karriere nicht alles aber auf das Traum-Studium zu verzichten und dann Jahrzehnte lang einen Job zu machen, der einem keinen Spaß macht ist sicher auch keine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?