Frage von Unknownnot24, 25

Studium oder doch lieber eine Ausbildung?

Hey Leute ! Fasse mich Kurz (:

Abi 2015,20Jahre, Oktober Studiumanfang Geschichte,unüberlegt schnell etwa studiert, auf drängen der Eltern, damit ich etwas mache

Geschichtsstudium eine Qual, denke nach es abzubrechen ,will unbedingt was mit Sport machen (Sportjournalismus),interesse an Fußball , ist mein Leben, aber Abischnitt zu schlecht, zu lange auf Warteliste, soll auch schwer sein indem Bereich reinzukommen ohne Studium 

Habt ihr da vielleicht Vorschläge was ich machen soll? Oder in welchen Bereichen ich noch arbeiten kann, was Sport angeht ?

Danke euch im voraus

Antwort
von BerthaDieBaer, 12

Wofür ist dein Abiturschnitt zu schlecht? Für Sport oder Journalismus? Es wird mit Sicherheit eine Universität in Deutschland geben, an der die Zulassungsgrenzen nicht so hoch sind. Für Journalismus ist aber tatsächlich praktische Arbeit deutlich wichtiger als das Studium. Aber wenn du etwas mit wenig Aufwand suchst ist der Bereich an sich schon falsch.

Antwort
von Akainuu, 25

Wenn du anhand der Antworten entscheidest, ob du nun studierst/eine Ausbildung anfängst, dann ist das sehr traurig.

Das hängt doch davon ab, was du so für Ziele hast und was deine Berufswünsche sind.

Antwort
von fossifoh, 21

Das kannst nur Du alleine entscheiden...

Ich selber hatte damals zuerst eine Ausbildung gemacht und 3 Jahre danach mit dem Studium angefangen.

Ich selber fand das einen guten Weg!


Kommentar von mxenemy ,

Was war am ende weniger Arbeit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten