Frage von Albulenaaa94, 35

Studium nichts für mich. Will Ausbildung?

Hallo ihr Lieben :) Ich bemerke dass das studium mich nicht erfüllt.Mir fehlt das Praktische. Gleichzeitig schäme ich mich weil ich abrechen will. Ich habe schon ein Jahr für das Abi wiederholt und dieses jahr habe ich mit dem studium begonnen. So verliere ich noch ein weiteres Jahr...was rät ihr mir? Wie finde ich als ,, Abrecherin " eine Ausbildung für das nächste Jahr. Gibt es Hilfen für Studienabrecher oder Verkürzung? Über antworten bin ich sehr froh. Mfg Teylaaa

Antwort
von Luna1881, 23

ja es gibt da sogar ein extra proramm weil deutschland ja will das die leute mehr ausbildungen machen weis nicht wie das heist müsste du googeln oder wo nach fragen da verkürtz du auch hatten 2 davon in der klasse die haben ein ganzes jahr abgekürtzt


Antwort
von Joline007, 35

Nicht dass du es irgendwann bereust kein studium gemacht zu haben ..natürlich kannst es später auch machen aber je früher desto besser..vllt zusammenreisen und durchziehen,dann kannst stolz auf dich sein..schlimmstenfalls studiengang wechseln

Antwort
von BJ152, 24

Du kannst mit dem Abitur eine Ausbildung direkt im 2. Lehrjahr anfangen. Also nur 2 Jahre Ausbildung machen. Musst natürlich die theoretischen und praktischen Sachen vom 1. Lehrjahr eigenständig nachholen!

Antwort
von A123mir, 11

Hallo,
du musst dich überhaupt NICHT schämen!
Du hast Erfahrungen gesammelt bzw. etwas probiert und jetzt merkst du,dass es nichts für dich ist.
Wenn du bur gewusst hättest,wie viele jährlich das Studium abbrechen!

Aber wie wäre es mit eine Fachhochschule?
Dort ist es sehr praxisorientierter als bei Uni,da sind weniger Studenten und die Professoren und Dozenten sind immer für dich und andere da.
Du kannst darüber einen Viedeo in Youtube schauen.
Außerdem hast du nach 3-4 Jahre deinen Bachelor und nach 2 weitere Jahre deinen Master.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

LG
A123mir

Antwort
von gerti77hotchick, 29

Also 1) heißt es abbrechen und nicht abrechen. 2) Ist es so, dass das Studium niemanden so ganz erfüllt, vor Allem nicht am Anfang. Halt noch ein wenig durch, damit du zumindest einen Abschluss hast, auf den du zurückgreifen kannst!! Lg

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung, 22

Hallo Teylaaa,

das ist überhaupt kein Grund, sich zu schämen. Du hast eine Fehlentscheidung erkannt und korrigierst sie nun. Ich sehe das positiv. Und Du hast damit auch kein Handicap bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz.

was rät ihr mir?

Was ratet Ihr mir?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community