Frage von AnnalenaBa, 28

Studium nach BFD - Besonderheiten?

Hallo Allerseits :)

Ich habe mich über das Thema schon recht viel informiert, jedoch habe ich teilweise sehr verschiedene Antworte gelesen. Die Frage steht ja oben. Ich möchte nun meine Situation erklären. Ich habe im Jahr 2015 mein Abi gemacht. Für mich ist schon eine längere Zeit klar, dass ich etwas im Bereich Architektur machen möchte. Doch noch während der Schule habe ich mich dafür entschieden, vor dem Studium ein BFD zu machen. Mit dieser Entscheidung bin ich auch sehr glücklich. Nun ist ein halbes Jahr in meinem BFD rum und ich habe mich intensiver mit dem Thema "Studium" beschäftigt. Also "Wo soll ich studieren?" , "Uni oder FH?"... Nach längeren Recherchen und Ratschläge einiger Freunde, interessiere ich mich sehr für die Uni in Aachen. Da in den letzten Wochen der Bewerbungszeitraum für das Sommersemester 2016 war, habe ich mir eine solche Bewerbung mal angeschaut. Ich habe festgestellt, dass ich, aufgrund meines BFD's, zu den "besonderen Bewerben" gehöre. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Auf einigen Internetseiten habe ich gelesen, dass man nur, wenn man sich schon vor Antritt des BFD um einen Platz an der Uni bewirbt und eine Zusage bekommt, in dem Semester nach dem BFD auf jeden Fall angenommen wird. Das ist mir auch klar. Wenn man eine Zusage hat, sollte man auch dort studieren dürfen. Ich habe mich allerdings nicht vorher beworben und habe somit natürlich auch noch keine Zusage. Wenn ich mich demnächst für das Wintersemester bewerbe, habe ich dann trotzdem Vorteile durch mein BFD, oder nicht?

Danke für eure Hilfe :)

PS: Der Text ist ein bisschen länger geworden als erwartet. Entschuldigung :/ :)

Antwort
von OxHawk, 11

Ja die Vorteile hast du trotzdem in Aachen. ich habe Zivi gemacht und bin sofort reingekommen. Wenn dein Abi extrem schlecht ist, ist das natürlich kein garant dafür genommen zu werden.

Kommentar von AnnalenaBa ,

ok, danke:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community