Frage von flatfaan, 53

Studium Kunst?

Ich überlege kunst zu studieren(bin 19) oder etwas mit tieren mal schaun.deshalb wollte ich erstmal wissen,was man damit alles für berufe erlernen kann...zb an der uni studenten im fach unterrichten.habt ihr da infos oder auch andere berufe?

Antwort
von Saragoza, 30

Zwar ist diese Frage ein wenig "komisch" gestellt:
"Kunst oder was mit Tieren"?, ..
Aber immerhin sieht man darin eine gewisse Ausrichtung auf sinnvollere, elementare und Lebens bejahende Tätigkeiten '

Und sicherlich ist das nicht mit einer Bankkaufmanns-Lehre zu vergleichen oder dem BWL Studium, das einseitig die "ökonomiechen Zwangs-Verhältnisse" als gegeben  ansieht, aber dennoch sollte man /frau sich dazu befragen, was einem  wichtiger ist: ein erfülltes Leben, reich an diversen Herausfordeurngen Eefahrungen (Höhen und Tiefen)  und etwas, das ein Improvisationsgeschick fordert/ befördert, oder ein müdes Ableben als Lohnsklave, der alles geregelt bekommen hat und abends in Friedhofs-Ruhe, seinen Kontostand überprüfen kann, etc.?


Antwort
von October2011, 36


Hi,

WARUM willst du Kunst studieren?

Schau' dir bitte mal die Angaben der Künstlersozialkasse zu Durschnittseinkommen an. Im Bereich bildende Kunst liegt das Durchschnittseinkommen für Männer bei 17.384 Euro und für Frauen bei 12.753 Euro!

(Nur so zum Vergleich das Durschnittseinkommen liegt in Deutschland bei 41.000 Euro).

Deswegen meine Frage: WARUM willst du Kunst studieren? Denn du brauchst eine gewisse Leidensfähigkeit und Begeisterung für die Kunst um mit so wenig Einkommen über die Runden zu kommen (oder einen Lebenspartner, der dich mitfinanziert).

Ich will dir ein Kunststudium nicht ausreden, aber deiner Frage nach zu beurteilen hast du dir bisher noch keine tiefergehende Gedanken dazu gemacht. Das solltest du aber dringend tun.

Ich kann leider nicht den Link zur Künstlersozialkasse setzen. Such in Google nach "Künstlersozialkasse" + "Durchschnittsgehalt".

October


Kommentar von Saragoza ,

Anm.:
Wer das ganze und gesamte Leben nur aus der einseitigen / bürgerlichen Perspektive der "Zwangsökonomieseriung" betrachtet geht damit sicherlich zu 75% an einem echten, gelebten und erfüllten Leben vorbei,..!?
Übrigens: "Das letzte hemd hat  kein" Taschen" und wohin mit all dem v-erdienten "Schotter"?

Kommentar von October2011 ,

Schmunzel, wenn du etwas älter bist und vielleicht ein Kind oder Kinder hast (ich hoffe Kinder kriegen ist nicht zu "bürgerlich" für dich?) wirst du vielleicht eher verstehen, warum eine nette kleine Wohnung oder mal ein Familienurlaub auch mit zum erfülltem Leben gehören.


October

Kommentar von flatfaan ,

also ca. 13.000 im jahr? als unilehrer?ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community