Frage von xxLissaniexx, 20

Studium in Hannover und Wohnmöglichkeiten?

Hallo, Ich würde nächstes Jahr gerne in Hannover studieren. Nun wollte ich fragen, wie es da mit den Wohnmöglichkeiten aussieht.. Findet man dort als Student leicht etwas und zu welchen Preisen würde das sein? Desweiteren wollte ich fragen, ob ihr euch neben dem Studium noch etwas dazu verdient habt, ob ihr also nebenbei einem Job habt/hattet und wie das so alles zusammen funktioniert hat. Würde mich sehr über eine Antwort freuen. LG

Antwort
von toomuchtrouble, 10

Auf 300 bis 350 zzgl. Strom, Telefon und Internet solltest Du Dich bei einem WG-Zimmer einstellen. In der Oststadt, in der List und im Zooviertel kannst Du noch deutlich mehr zahlen. In Linden und Herrenhausen zahlst Du für die Uninähe.

http://www.studenten-wg.de/Hannover,wg.html

https://www.wg-suche.de/wg-zimmer/deutschland-niedersachsen-hannover

Besonderheit: Hannover ist im Kern eine Arbeiterstadt und es gibt viele Wohnungsbaugenossenschaften. Allein die größte, der Spar- und Bauverein hat über 8.000 Wohnungen. Hier lohnt sich ein "Großkampftag", an dem Du die Wohnungsbaugenossenschaften abklapperst und sog. Interessentenbögen ausfüllst. Hinsichtlich Wohnqualität und Preis-/Leistung sind die Genossenschaften hoch interessant. Liste der Genossenschaften und Spielregeln hier: http://www.wohnungsbaugenossenschaften-hannover.de/ueber-uns.html

Studentenwohnheimplätze werden über das Studentenwerk vergeben. Hier siehst Du natürlich die ganze Misere, dass es deutlich mehr Suchende als Angebote gibt, besonders wenn Leute erst im September oder Oktober suchen, ist es teuer oder aussichtslos. http://www.studentenwerk-hannover.de/wohnen.html

Zur Wohnungssuche oder für einige Schnuppertage werden beim Asta Schlafplätze vergeben.

http://www.asta-hannover.de/service/soziales/schlafplatzborse/

Jobmöglichkeiten sind vielfältig, wenn frau nicht auf den Kopf gefallen ist. Es kann helfen, wenn du Erfahrungen im Gastronomiebereich mitbringst. Sonst gibt es viele Jobs auf den Messen und natürlich gibt es ohne Ende Aushilfsjobs in den Läden der Innnenstadt, zum Mindestlohn versteht sich.

Ich kann dir nur dringend empfehlen. Fahr für einige Tage hin, setz Dich in einer Vorlesung, sprich mit Leuten aus der Studierendenvertretung aber schlag nicht erst im letzten Moment auf.


Antwort
von abibremer, 5

Aktuell würde ICH mich um eine Wohnung im häßlichen Ihmezentrum bemühen: nach dem, was ich im Internet darüber lesen kann, geht es der Firma, der das Ding gehört, gerade nicht so gut, so dass die vermutlich über jeden neuen Mieter froh ist. Wenn man drin wohnt, muß man den Kasten auch nicht ständig sehen, wie es den Mietern der gegenüberliegenden (schöneren) Häusern geht. Ich habe dort einige Umzüge erledigt, bei denen ich die Gelegenheit hatte, mir Wohnungen im Zentrum anzusehen. Hätte mir als Single ausgereicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten