Frage von bifa96, 16

Studium im Bereich Versicherung?

Guten Abend,

momentan mache ich eine Ausbildung bei der Debeka und befinde mich im zweiten lehrjahr.

Ich würde gerne nach dieser Dual studieren gehen. Mit der Ausbildung an sich bin ich komplett zufrieden. Um mehr Background wissen zu haben, wäre ein Studium in dem Bereich eine sinnvoll.

Hat jemand dazu Erfahrungen gesammelt und was denkst du persönlich ist sinnvoller..

Nach Ausbildung bei der Debeka zu bleiben oder bei einem anderen Unternehmen ein duales Studium wahrzunehmen (ggf. auch über die Debeka).

Ich höre sehr oft das man in diesem Bereich nicht studieren muss, aber würde es nicht einen mehrwert bieten sich bestens auszukennen und somit in verkaufsgesprächen noch mehr auf den Kunden konzentrieren zu können.

Bin offen für jede Meinung

Antwort
von softie1962, 7

Qualifikation und Bildung sind nie verkehrt, vor allem wenn du das Gefühl hast über den Tellerand einer Ausbildung hinauszublicken.

Expertenantwort
von siola55, Community-Experte für Versicherung, 1

Hey bifa96,

Infos zur Versicherungsbranche findest du in der azubi-welt.de bzw. speziell zum Dualen Studium in dem Link hier:
www.bwv.de/fileadmin/user_upload/BWV/Allgemein_BWV_Verband/Qualifikationen/Duale...

Mein Rat dazu: das Duale Studium hilft dir nicht, um beim Kundengespräch besser zu sein, sondern hilft dir bei deiner Karriere...

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort
von basiswissen, 7

Das Studium zum Fachwirt vermittelt Tiefenwissen, aber fast nichts was für den Kunden wirklich wichtig ist.
Sinnvoll ist Fortbildung immer, aber wenn Du nicht in höhere "Weihen" im Innendienst willst lass es....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community