Frage von Nigalya, 42

Studium hier oder in Italien?

Heey! :) ich bin im Moment ziemlich unentschlossen, weil ich mich auch bald entscheiden muss.. Letztes Jahr habe ich mein Abi gemacht und bald möchte ich mit Studieren anfgangen. Ich habe mich auch schon beworben und ne Zusage aus Worms für International Tourism Management bekommen. Ich wollte gerne was internationales mit Fremdsprachen studieren. Ich habe mich auch echt gefreut, dass ich da angenommen wurde, allerdings wollte ich auch schon immer mal im Ausland leben/ dort studieren und einfach mal länger als ein Semester diese Erfahrung machen. Dieses Jahr war ich für 2 Monate in Italien und habe gemerkt, wie sehr mir das Land und die Kultur gefallen hat und habe überlegt, dort zu studieren. Habe mich auch darüber informiert, mein Zeugnis übersetzen lassen, .. Allerdings bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher, ob das eine gute Idee ist, das ganze Studium dort zu verbringen wegen der Anerkennung später in Dt und weil die Fh hier bestimmt besser ist. Andererseits ist es sicherlich nicht schlecht, ein internationales Sprachenstudium in einem anderen Land zu machen. Gibt es irgendwen, der schon das komplette Studium dort absolviert hat? Oder könnt ihr mir irgendeinen Rat geben? Es ist halt schon ein großer Aufwand, das einfach auszuprobieren mit dem Umzug, Bewerben usw. Und von wegen Auslandssemester da machen, das würde bestimmt auch gehen, aber es wäre nicht das gleiche Danke schon mal! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jessi280396, 11

Also ich kann es dir nur empfehlen in Italien zu studieren. Mir ist es genau so gegangen wie dir und mittlerweile studiere ich Übersetzung in Mailand (bin jetzt im 3. Semester) und habe es noch keine Sekunde lang bereut und eine gute Erfahrung ist es auch auf jeden Fall. So kannst du dich intensiv mit den Fremdsprachen auseinandersetzen und sie auch aktiv im Alltag anwenden :) Ich dachte auch erst, dass es besser wäre in Deutschland zu studieren, weil die Unis dort besser sind, aber dann dachte ich mir Übersetzung im Ausland zu studieren hat eigentlich nur Vorteile, denn italienisch kannst du danach auf jeden Fall fließen und ohne großen Lernaufwand und ein Auslandstudium im Lebenslauf macht sich auch gut :)

Antwort
von Malavatica, 38

Informiere dich doch mal über Erasmus Programm. 

Ein Bekannter von mir, der aus Italien ist, war gerade für fünf Monate in Deutschland zum studieren. 

Über Erasmus kannst du dich bewerben. 

Antwort
von Ruenbezahl, 24

Eine Möglichkeit wäre, an Südtirols Freier Universität Bozen, Standort Bruneck, dreisprachig (deutsch, italienisch, englisch), Tourismus-, Sport- und Eventmanagement zu studieren. Südtirol gehört zwar zu Italien, ist aber mehrheitlich deutschsprachig; für Italienisch und englisch gibt es an der Uni Sprachkurse. Hier der link: https://www.unibz.it/SiteCollectionDocuments/Student%20Secretariat/Manifestos/Ma...

Kommentar von Nigalya ,

Ahh danke! Das hört sich ziemlich gut an und wusste ich noch gar nicht. Gucke ich mir gleich auf jeden Fall mal an :))

Antwort
von Barrabas7, 21

Auch ich empfehle Dir Bozen.

Antwort
von Vi83D, 35

Hallo,

also, in meinem Umfeld haben viele einen Hochschulabschluss (Rechtsanwälte, BWLer usw.). Und was ich da mitbekomme ist: Ein Auslandsstudium ist überhaupt nicht nötig.

Wie Du selbst geschrieben hast, kannst Du ja auch ein Auslandssemester einlegen.

Eine Frage an Dich: Wie würdest Du mit der Sprachbarriere umgehen? Ist italienisch Deine Muttersprache? Ein Studium in einer fremden Sprache, das ist so dermaßen schwierig. Also, wenn es nicht Deine Muttersprache ist, dann würde ich das schon deshalb auf jeden Fall lassen.

Kommentar von Nigalya ,

danke :) ja könnte ich schon, aber ich würde gerne mal die erfahrung machen und ganz dort wohnen für 3 jahre. das mit der sprache wäre kein problem, ich liebe die sprache und würde auch teilweise deswegen dorthin :)

Kommentar von Vi83D ,

Und wenn Du als Au Pair nach Italien gehst für ein halbes Jahr oder so? Das hat eine Freundin von mir gemacht.

3 Jahre ist schon eine lange Zeit. Ich kenne eine junge Frau, die hat Marketing an einer Uni in London/UK studiert. Aber das Studium war richtig teuer (also schon mal ein negativ Punkt). Und nun ist sie schon seit ein paar Jahren mit dem Studium fertig und hier in Deutschland hat sie überhaupt keine Pluspunkte, nur weil sie im Ausland studiert hat.
Ansonsten kenne ich niemanden, der im Ausland so viele Jahre studiert hat.

Hmm, die Sprache zu lieben und sie auf muttersprachlichem Niveau zu beherrschen, ist aber nicht dasselbe!

Kommentar von Nigalya ,

Hmm kinder sind leider nicht so meins :D 

Jaa das kann gut sein, aber vielleicht würde ich sonst ganz da bleiben.

Ja ich weiß, aber ich bin echt gut in sprachen und beherrsche italienisch auch schon gut, dass ich bestimmt klarkommen würde. Und sonst werden am Anfang ja auch Sprachkurse angeboten.. :) ich gucke mir gleich erstmal die uni bozen an, die fristen sind in italien ja auch später als hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community