Frage von Blender300, 41

Dieses Studium doch nicht das richtige?

Hallo zusammen, dieses Jahr habe ich nach meinem Abi angefangen zu studieren. Ich wusste nie wirklich, was ich beruflich machen soll, deshalb habe ich ein Studium einer Ausbildung vor gezogen. Ich habe mein Studienfach nach meinen Fächern, die ich in der Schule mochte, ausgewählt (mochte in der Schule Mathe und Physik ganz gerne). Nun merke ich aber langsam, dass das Studium nicht so interessant ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Klar kann man sagen, dass im ersten Semester das manchmal nicht genau ist, aber bis jetzt habe ich nicht wirkliches Interesse dafür entwickelt . Nun überlege ich mir, das Studium aufs Eis zu legen, aber ich wüsste nicht, was stattdessen machen sollte, weil ich, wie ich schon erwähnt habe, keine Ahnung habe, was ich beruflich machen könnte. Ich habe mir überlegt das nächste Jahr für Praktika zu nutzen, um mal mehrere Einblicke zu bekommen (hätte ich wahrscheinlich schon früher machen sollen, naja.). Oder auch mich später für einen anderen Studiengang einzutragen, aber ich wüsste nicht, was ich bis dahin machen sollte und ob das Studienfach wieder das richtige wäre. Jedenfalls habe ich keine genaue berufliche Vorstellung und habe das Studium eigentlich nur gewählt, weil mir nach dem Abi nichts anderes übrig blieb. Nun wollte ich fragen, was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Antwort
von Lumpazi77, 22

Auf jeden Fall  DURCHHALTEN  !

Du bist nicht der Einzige, der im 1. Semester Zweifel hat, ob das richtige Studium gewählt wurde.

Nutze die Semesterferien, um Dich beruflich zu orientieren (das hättest Du viel früher machen sollen !).

Kopf hoch das wird schon.

Antwort
von Askomat, 13

Schau mal in die Prüfungsordnung. Die wird dich motivieren. Am Anfang lernt man halt nur die Grundlagen.

Antwort
von robi187, 19

man kann dies studieren wo man gut ist?

die wenigste kennen die tätigkeit bei studienbeginn die sie mal machen werden?

einefach der fleich von heute könnte der erfolg von morgen sein? das rum zocken hilft meist nicht?

die zeiten wo man eine beruf erlernt und dann lebenslänglich das macht sind vorbei?

aber mit dem grundlagen des studiums kann man immer was aufbauen?

oder hast du dir den namen nicht selbst gegeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten