Frage von FarinaE, 61

Studium beendet, eingestiegen ins Berufsleben - welche Versicherungen sollte ich abschließen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 15

Die häufigste Antwort, die ich hier gebe, bzw. der Satz mit dem ich die meisten meiner Antworten beginne lautet:

Kommt drauf an!

So auch hier. Also brösel ich es mal auf:

  • Du bist verpflichtet krankenversichert zu sein, analoges gilt zur Pflegeversicherung
  • Wenn du ein KFZ haben willst, bist du verpflichtet es haftpflicht zu versichern.

Dann gibt es Versicherungen die zwar nicht kraft Gesetzes verpflichtend sind, aber die existenzielle Risiken abdecken und daher auch definitiv abgeschlossen werden sollten.

  • Privathaftpflicht
  • Berufsunfähigkeitsversicherung (zzgl. privatem Krankentagegeld)

Dann kommt der Bereich, den ich allgemein als sinnvoll erachte, aber nicht so existenziell ist wie die o.g.

  • Pflegeergänzung (Ich persönlich bevorzuge hierfür das Tagegeld).
  • Rechtsschutzversicherung
  • Unfall (hauptsächlich wegen der Invaliditätssumme)
  • Hausrat

Alles andere ist immer ein wenig vom eigenen Bedarf abhängig und der persönlichen Situation. Auch solltest du dich um die Altersvorsorge kümmern, das muss aber nicht zwingend über eine Versicherungslösung geschehen.

Antwort
von DolphinPB, 13

Krankenversicherung (echte Pflicht), Kfz.-Haftpflicht (ebenfalls echte Pflicht wenn Kfz. vorhanden) Privathaftpflicht, Berufsunfähigkeitsversicherung sind m.E. "Pflicht".

Alles Andere hängt von allen möglichen Umständen Deiner Lebenssituation ab. Sinnvoll (im Sinne von min. nachdenkenswert) sind m.E. Hausrat und Rechtsschutz.

Antwort
von megaruelps, 37

Haftpflichtversicherung ist ein muss. Beim eigenen zuhause auch eine Hausrat. Wenn du noch geld übrig hast ist eine zusätzliche Rentenversicherung empfehlenswert dsmit du später auch eine gute rente hast und eine Rechtsschutzversicherung

Kommentar von kevin1905 ,

Sichere den Rotz in der Bude ab, bevor ich das absichere was ihn mir ermöglicht, nämlich meine Arbeitskraft.

Prioritäten Check?

Antwort
von basiswissen, 18

Elementar wichtig wäre: Privathaftpflicht und Berufsunfähigkeitsversicherung Pflicht ist ohnehin eine Krankenversicherung Alles Andere hängt von deiner Situation (wie und wo wohnst Du, etc) ab und natürlich von deinen wirtschaftlichen Möglichkeiten. Am besten ist Du suchst Dir einen Versicherungsberater (beim Amtsgericht gegen Honorar) oder einen Versicherungsmakler. Du bekommst mit Beratung und Analyse die bestmöglichen Lösungen. Viel Erfolg!

Antwort
von Waldemar2, 41

Du brauchst eine Krankenversicherung, eine Haftpflichtversicherung und eine Rentenversicherung. Wenn Du eine dieser Versicherungen hast, musst Du diese an Deine neue Lebenssituation anpassen.

Kommentar von DolphinPB ,

Wieso braucht sie eine Rentenversicherung ?

Oder ist die gesetzlioche RV gemeint ?

Kommentar von Waldemar2 ,

Wo steht denn, dass sie angestellt sein wird?

Antwort
von Michael0790, 28
  • Berufsunfähigkeit
  • Privathaftpflicht
  • Unfall
  • Rechtsschutz

Sind die wichtigsten Versicherungen...Informieren und dann musst du selbst entscheiden welche für dich wichtig sind.

Antwort
von 1ueberfragter1, 31

Haftpflicht, Berufsunfähigkeit. DIe beiden sind ein Muss

Unfall ist ein sollte

Rechtsschutz, Hausrat sind ein kann.

Risikoleben ist ein klares "brauchst du vermutlcih nciht"

Antwort
von 1ueberfragter1, 24

Du solltest dennoch vergleichen und nciht einfach zu irgendnem Berater gehen. Dir sollte klar sein, dass die auch Provisionen kriegen und nciht nur für gute Produkte. Schau dir ganz genau Ausschlusskriterien an. Es gibt sehr gute und sehr schlechte Versicherungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten