Frage von Gabo385, 103

Studium abgebrochen, HILFE?

Ich bin am verzweifeln.. Ich werde mein Studium im 2. Semester abbrechen, da Wirtschaftsingenieurwesen nichts für mich ist. Ich bin 19 Jahre alt und habe die Fachhochschulreife mit Wirtschaft und Verwaltung absolviert mit einem Schnitt von 3,0. Ich wollte eigentlich BWL studieren, aber wurde nirgendwo in meiner Nähe wegen dem NC angenommen. Kann auch nicht umziehen. Jetzt überlege ich eine Ausbildung anzufangen. Es wird aber nur noch die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel in unserer Stadt angeboten. Oder das Abiturientenprogramm zum Handelsfachwirt. Ist es schlimm, mit Fachabitur bei Saturn eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel anzufangen? Man verdient ja auch nicht besonders gut nach der Ausbildung. Wie sieht es mit den Abiturientenprogramm bei Aldi Lidl Rewe und co aus? Habe schon bei 2 einen Online Test gemacht und warte auf die Antworten. Aber ich lese im Internet nur schlechtes darüber wegen Arbeitszeiten und Druck usw... Ich weiß ehrlich nicht was ich machen soll....

Antwort
von ShinyShadow, 45

Naja... Ich würd jetzt nicht ne Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann machen, nur weil es das einzige ist, was noch frei ist! Wenn du das wirklich willst: Wieso nicht?! Aber als Notlösung.... nein!

Dann bleib lieber noch bis nächstes Jahr im Studium oder mach in der Zeit Praktika in interessanten Bereichen.

Und: Schau immer immer weiter!

Auch jetzt werden noch kaufmännische Leute gesucht! Weil manche Unternehmen den Anfang verpennt haben, weil jemand abgesprungen ist,.... Man kann immer Glück haben :) Augen offen halten, auch in den Zeitungen!

Zum Thema Abiturientenprogramm: Sei mal noch nicht zu sicher. Ich möchte dir von meiner Erfahrung berichten...

Ich hatte mich bei einem großen Unternehmen, welches in Deutschland und darüber hinaus ergolgreich ist, für dieses Programm beworben... (Ich will mal keine Namen nennen... Es ist das mit dem roten Logo, das aus dem Anfangsbuchstaben besteht ;))

Sooo... zum Zeitpunkt meiner Bewerbung hatte ich nen aktuellen Notenschnitt von 2,2.... nicht perfekt, aber ok....

Weißt du, was passierte? Eines Tages klingelte mein Telefon, ich ging dran und eine Dame von diesem Unternehmen war dran... "Halllooo Hier ist Frau Mustermann von ...... Sie hatten sich bei uns beworben!" Ich wollte antworten, aber sie redete weiter: "Sie glauben doch nicht ERNSTHAFT, dass sie mit diesen Noten eine Chance, auf DIESE Stelle oder allgemein ein duales Studium haben?! Wir würden Ihnen deshalb vorschlagen, dass sie nächste Woche zu einem Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau kommen!"

Ja... Ich war so perplex, dass ich nur sagen konnte: "Nein Danke, ich hab eben meinen Vertrag für ein duales Studium unterschrieben!" (was auch stimmte) und dann hab ich aufgelegt.



Antwort
von susicute, 38

Hallo Gabo,

Regel Nr 1: Brich erst etwas ab nachdem du eine Alternative sicher hast. Den Wunsch zu wechseln kannst du in Bewerbungsgesprächen gut verkaufen. Einen Abbruch ohne Plan B mit evtl längerer Pause nicht.

Nun die wichtigste Frage vorab: Warum kannst du nicht umziehen? Wenn BWL wirklich das ist, was du studieren willst, dann verwende deine Zeit und Energie lieber darauf Mittel und Wege zu finden dein Ziel zu erreichen.

Mit allem anderen machst du dich vermutlich nur unglücklich. Du haderst doch jetzt schon mit den Ausbildungen noch bevor du eine bekommen hast. Du hast dein jetziges Studium als Notlösung angefangen und brichst es für eine andere Notlösung ab. Ich schätze es als unwahrscheinlich ein, dass dich dieser Weg langfristig glücklich macht.

Lg Susan

Antwort
von Welfenfee, 33

Ich habe gehört, dass Lidl sich sehr gebessert hat, was die Mitarbeiterführung und auch die Bezahlung anbelangt. Bei der Berufswahl sollte nicht so sehr der zu erwartende Verdienst im Vordergrund stehen oder Erwartungen von Anderen. Stelle Dir mal vor, dass Du jeden Tag sehr viele Stunden mit einer Arbeit verbringen musst, die Dich ankotzt und unglücklich macht, nur weil das Geld in Deinen Augen stimmt.

Dann ist es auch so, dass eine Arbeit, die Dir Freude macht auch mit großer Wahrscheinlichkeit Erfolg bedeutet. Je nachdem was Du für ein Mensch bist, muss aber Deine jetzige Berufswahl ja auch nicht bedeuten, dass danach nicht noch andere Ausbildungen oder Weiterbildungen folgen.

Warum bist Du örtlich gebunden? Ich kann das sehr gut verstehen, denn Familie und Freunde sind enorm wichtig und auch ich bin sehr heimatverbunden.

Gerade im Einzelhandel hat man mit einer entsprechenden Ausbildung schon viele Möglichkeiten.

Schreibe Dir doch mal auf, welche Erwartungen Du an Deinen künftigen Beruf hast und dann schaue mal, welche Möglichkeiten Du bei Dir vor Ort hast.

Wer möchte z.B. Friseur werden? Doch es gibt ja auch da sehr erfolgreiche Menschen, die sicherlich richtig gutes Geld verdienen, weil sie nicht stehengeblieben sind, sich weitergebildet haben und mit Leidenschaft arbeiten.

Antwort
von myzyny03, 38

Wenn man im 2. Semester merkt, dass man nicht das richtige Studium gewählt hat, ist das erstmal gut!

Jetzt aber solltest du schon wissen, wie es weiter geht. Richtig ist, dass bei Lidl oder Aldi richtig was gefordert wird. Aber letztlich ist das in allen Jobs so.

Warum kannst du nicht umziehen? Warum Studium in der Nähe?

Du solltest erwachsen werden.

Antwort
von autmsen, 16

An wohl jeder deutschen Uni gibt es einen Psychologischen Dienst. Wende Dich bitte unbedingt an den und bespreche da Dein Thema!!!! 

Antwort
von FooBar1, 41

Mach ein paar Jahre das Studium fertig. Das wird besser mit der Zeit

Kommentar von Gabo385 ,

Das ist überhaupt nicht das, was ich machen möchte.. Ingenieur liegt mir nicht.

Kommentar von FooBar1 ,

Es ist auch naiv anzunehmen, dass ein Studium mit dem, was man später macht, zutun hat.

Antwort
von Sciffo, 46

du klingst sehr sehr unentschlossen. und nachdem, wa sich oben lese, wirst du diese ausbildung auch nach kurzer zeit wieder abbrechen, wenn du jetzt schon - eigentlich - keine lust drauf hast.

aber bedenke: irgendwann musst du in der lage sein, dir dein leben aus eigenen mitteln zu bestreiten.. du kannst nicht ewig überlegen und wechseln...

Kommentar von Gabo385 ,

Lust habe ich schon drauf, aber was bringt mir so eine Ausbildung, wenn ich danach nur 1000€ netto verdiene? Und das noch, wenn ich Samstags arbeiten müsste..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community