Frage von Iloveyou122, 11

Studium abbrechen - Prüfungen mitschreiben oder nicht und welche Konsequenzen?

Hallo,

Ich möchte mein Studium abbrechen, weil es einfach nicht das, ist was ich wollte und ich damit nur angefangen habe, weil es für mein Wunschsstudium nicht gerreicht hat.

Ende Januar sollte ich meine Zusage oder Absage erhalten, wenn ich mich jetzt im Dezember für das Fach bewerbe, was ich eigentlich möchte.

Nun weiß ich aber nicht, wie lange ich dann noch zu meiner jetzigen Uni gehen soll. Wenn ich meine Zusage hätte, würde ich nicht mehr zur jetzigen Uni gehen, weil es dann ja wirklich verlorene Zeit ist. Im Dezember muss man sich aber schon zu Prüfungen anmelden. Ich weiß nicht, ob ich mich anmelden soll oder nicht, oder was das für Konsequenzen hat, wenn ich nicht zu den Prüfungen gehe und ob das mein nächstes Studium beeinflussen will. Ich möchte von Lehramt zu international business wechseln also zwei völlig andere Richtungen an verschiedenen Orten und Hochschulen bzw Unis.

Weiß da jemand etwas? Vielen Dank!

Antwort
von Muckula, 3

Hi,

frag bei der Studienberatung deiner Uni an, nur die können dich verbindlich beraten.

Im Zweifelsfall ist es besser, sich zu den Prüfungen anzumelden. Wenn du an der alten Uni vorher exmatrikuliert wirst, spielt die Anmeldung auch keine Rolle mehr. Nicht anmelden solltest du dich nur, wenn ein Fehlversuch (durch nicht erscheinen) für ein Fach relevant sein kann, was du an der neuen Uni hast -> deshalb zur Studienberatung.

Ansonsten schadet es nicht, die Prüfungen zu machen, was man hat, das hat man. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten