Frage von Cassy987654321, 22

Studium Tiermedizin nach Ausbildung?

Ich wollte man nachfragen ob jemand zufällig etwas mehr Ahnung hat als ich

Also ich Arbeite als Tierpflegerin und mache das auch sehr gerne. Nur habe ich wahrscheinlich bald das Problem dass ich nach der Ausbildung und 3 Jahren Gesellenzeit aufhören müsste (Nur Zeitverträge wegen Personalreduktion, keine unbefristeten Verträge) Da ich irgendwann auch Kinder möchte und mit zeitverträgen nie sicher ist wo man bleibt oder wie lange istcdas alles eher blöd und ich würde schon gerne irgendwann man sesshaft werden. Dazu kommt das mein Partner ebenfalls Tierpfleger ist und wir uns quasi gegenseitig eine Stelle wegnehmen würden... Darum wollte ich in eine andere Richtung gehen.

Deswegen wollte ich evtl. In Richtung Studium gehen (hatte ich schonmal vor aber Noten nicht gut genug)...Studienrichtung: veterinärmedizin.

Ich habe das Abitur mit 3,1 gemacht Danach Jahre Ausbildung zum Zootierpfleger und bin jetzt im 3. Jahr als Geselle. Ich wollte mich eigentlich in Richtung Meister oder So weiterbilden lassen aber das kostet mich stolze 22.000 Euro in gut 2 Jahren.

Kann man , sollte ich mich für das Studium entscheiden, auch nach Ausbildung noch mit Bafög Rechnen?

Ich habe leider Keine großen Reserven und da ich mittlerweile fast 24 bin werde ich auch meine Eltern nicht um Geld bitten (außerdem haben die auch nicht so viel..)

Mit moralischen Kosten von 400 bis 600 Euro muss ich rechnen ...Aber ist das bezogen auf das Studium oder bezieht sich das auf alles (miete, Lebensmittel, etc)??

Vielleicht hat ja jemand nach der Ausbildung mal ein Studium gemacht und kann mir da ein paar mehr Informationen geben wie sich die Finanzierung Gestaltet und ob man irgendwo her Zuschüsse beantragen kann und wie die Chancen da aussehen das man sie auch bekommt?

Auch der Verdienst würde mich interessieren (obwohl ich jetzt schon sehr wenig bekomme und es eigentlich nur mehr sein kann. Alles über 1400 oder 150ü netto wäre da geil..)

Später würde ich außerdem gerne in Richtung keintiere bzw Zoo gehen. Dank der Vorkenntnisse wären auch Reptilien super (was ja oft eher weniger bekannt ist) und da ich im Zoo gearbeitet habe sind mir die Arbeitsgänge Und die Handhabung auch bekannt..

Ich bedanke mich für alle Hinweise oder Informationen im Vorraus

Antwort
von Ingoberta, 14

Du solltest dich vielleicht wirklich erstenmal bewerben (ohne irgendwelche Verträge zu kündigen etc.)

Du wirst zwar reichlich Wartesemester haben, aber ich glaube die Zulassung über Wartesemester lag dieses WS teilweise bei 10 Semestern und Note 2,5? Das würde heißen du würdest wahrscheinlich gar nicht zum nächsten Semester zugelassen.

Bedenke auch, dass es nur wenige Unis gibt, an denen du Veterinärmedizin studieren kannst.

Kommentar von Cassy987654321 ,

Ja ich weiß.  Nur 5 in deutschland.

Darum hoffe ich ja das die tierpflegerAusbildung da vielleicht etwas förderlicher ist

Antwort
von Reanne, 14

Der erste Weg wäre, sich bei Unis zu bewerben. Wenn Du eine Zulassung erhälst, kommt Rat.

Kommentar von Cassy987654321 ,

Es gibt nur 5 in Deutschland die das machen.

Die näheste ist 200km weit weg

Wenn ich wartesemester abwarten müsste und alles dann hab ich immer noch das Problem dass ich nicht weiß wo ich dann arbeite.

Kommentar von Reanne ,

sicher, aber es gibt ja immer noch die Möglichkeit, die Arbeitsstelle zu kündigen, wenn Du einen Studienplatz erhälst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community