Frage von anicaeins, 28

Studium - Nicht zu Prüfungen gehen - erst nächstes Jahr wirklich anfangen?

Die Frage hat sich inzwischen geklärt, es geht leider nicht, wegen Pflichtvorlesungen, Prüfungen, Zeitrahmen usw. - Urlaubssemester zu beantragen ist vielleicht für den ein oder anderen eine Möglichkeit, hier gibt es noch ein paar mehr Infos dazu: http://www.studis-online.de/Studieren/urlaubssemester.php

Hallo!

Ich wurde im Nachrückverfahren für Psychologie an der Uni in Göttingen angenommen, bin jetzt allerdings für ein Jahr in England. Da ich nur gerade so noch reingekommen bin (und auch sonst nirgendswo, da ich mit 1,6 ganz knapp am NC vorbei bin), überlege ich nun, mich dennoch einzuschreiben.

Ich würde dann erst nächstes Jahr tatsächlich anfangen zu studieren - bin mir aber nicht sicher, ob das möglich ist. Wisst ihr, ob es Pflichtvorlesungen gibt bzw. was passiert, wenn man nicht zu den Prüfungen auftaucht / keine Hausarbeiten abgibt? Kann das negative Konsequenzen für mich haben, falls ich mich stattdessen nächstes Jahr nochmals bewerben sollte?

Vielen Dank für eure Antworten!

Anica

Antwort
von Groovling, 6

Hi!

Wie wäre es, sich einzuschreiben und beurlauben zu lassen? Das geht an den meisten Unis bis zu 2 Semester. Vorteil ist: Du behälst deinen Studienplatz und hast nach deinem Auslandsaufenthalt nicht den Stress,  dich erneut bewerben zu müssen.

Einfach so nicht zu den Prüfungen gehen ist eher riskant. Viele Studiengänge haben Kurse mit Anwesenheitspflicht, ober aber Prüfungen die man nach 2 -3 Semestern bestanden haben muss. Da würdest du dann also exmatrikuliert werden. Da hat aber jede Uni und jede Fakultät ihre eigenen Regeln.

Außerdem hat man ja nicht unbegrenzt Zeit für ein Studium. Urlaubssemester zählen nicht zur Studienzeit, du wärst also nächstes Jahr offiziell im 1. Semester und hättest genauso viel Zeit wie die anderen. Ohne Urlaub wärst du dann schon im 3. ohne eine einzige Prüfung absolviert zu haben --> mega stress das alles aufzuholen.

Kommentar von anicaeins ,

Vielen Dank für die Antwort, allerdings habe ich mich darüber jetzt ein bisschen informiert und das geht leider auch nicht. Denn man muss einen guten Grund haben, bei mir würde das nicht klappen - und außerdem werden die beiden Semester zwar nicht als Fachsemester gezählt, sehr wohl aber als Hochschulsemester. Und außerdem könnte ich es danach nicht mehr machen, falls ich krank werden sollte. Aber trotzdem danke :)

Antwort
von musso, 11

Mein Studium ist ja schon etwas her, aber es gibt sicherlich Pflichtvorlesungen und Klausuren. Wer nicht teilnimmt ist durchgefallen. Außerdem würdest du unnötigerweise einen Studienplatz blockieren.

Antwort
von JaniXfX, 2

Mit Urlaubssemester(n) ist es möglich, das etwas hinauszuzögern. Wie genau Du diese beantragen kannst, musst Du in Deinem zuständigen Prüfungswesen bzw. Studierendenbüro erkundigen. Telefon in die Hand und los geht's!

Was mir auffällt: Dir ist ein Jahr HighLife wichtiger als das Studium. Dann muss man auch ein wenig mit möglichen Konsequenzen leben. Der Joker der Urlaubssemester ist dann verschossen - solltest Du in Verzug mit Prüfungen oder Abschlussarbeit kommen, wird es druckvoll.

Kommentar von anicaeins ,

Nein, mir ist ein Jahr "HighLife" nicht wichtiger als das Studium, aber ich bin eben schon in England und kann nicht einfach wieder zurück, außerdem denke ich, dass ich nächstes Jahr wohl wieder reinkommen würde. Aber ansonsten ja, da hast du recht, würde bei mir aber wohl auch einfach nicht genehmigt werden.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community