Frage von Freakygirly123, 41

Studieren im Ausland, sinnvoll?

Ich komme nächstes Schuljahr in die elfte Klasse. Nach dem Abitur möchte ich auf jedem Fall studieren. Jetzt kam mir die Idee, dass ich das vielleicht im Ausland machen könnte. Also in Europa und wo Englisch gesprochen wird auf jedem Fall. Ich habe an England oder Irland gedacht. Vielleicht gibt es ja jemanden hier, der die Erfahrung schon gemacht hat!

Eine Sache, die mich beschäftigt, ist, dass ich ja nicht muttersprachler dann wäre. Ich bin zwar sehr begabt in Sprachen und mache neben Schule einen Englischen Sprachkurs. Aber würde das reichen? Würde ich das Studium trotzdem genauso gut abschließen können, wie in Deutschland? Oder würde ich nichts verstehen, und es würde mich behindern und ich würde das Studium nur schlecht oder gerade so schaffen? Das ist meine große Sorge.. ich möchte Medizin oder Psychologie studieren, und das ist schwer und kompliziert... und ich möchte das Studium so gut es geht abschließen, da ich sehr ehrgeizig bin und auch danach Chancen auf einen guten Beruf offen haben will! Wie machen das denn andere Leute, die im Ausland studieren? Kann doch nicht unmöglich sein... Also denkt ihr, es besteht die Möglichkeit, auch im Ausland genauso gut abzuschneiden, wie in Deutschland?

Zweites Ding: Ich würde mich gerne mal generell darüber beraten lassen, habe aber gar keine Ahnung, wo sowas geht. Wisst ihr da was?

Vielen Dank schonmal!

Antwort
von buryham, 26

Hallo. 

Ich habe eigentlich die gleichen Pläne wie du und hab mich auch schon darüber informiert. Es ist so, dass es schwer ist im Ausland Studienplätze zu finden. Wenn du wirklich an eine gute Uni willst z.b. In Irland ans Trinity college oder in England an die Oxford Universität, und du ein Stipendium brauchst (Stundiengebuhren sind echt hoch)  dann musst du eine ganze Liste an Aufnahmebedingungen abarbeiten. Beispiel Oxford: super Notendurchschnitt reicht nicht. Du musst einen Aufnahmetest nahezu fehlerfrei absolvieren, ein englischexam bestehen und zusätzlich kommen noch unzählige Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgesprache und co dazu. Es ist schwer, aber wenn du es wirklich willst dann ist es schaffbar. Viel Glück :)

Kommentar von Freakygirly123 ,

Wow oh jeh... das hört sich ja echt hart an. Aber es wäre einfach nur mein Traum!

Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf? Und wo wo willst du hin? England? Lg:)

Kommentar von buryham ,

Naja ich denke wenn man etwas wirklich möchte muss man hart dafür arbeiten und mann kann es schaffen :)

Ich bin 18 und mach nächstes jahr Abitur. Ich möchte am liebsten an die University of Oxford aber Naja ich bin zwar gut in der schule aber hart ist es trotzdem :/

Kommentar von Freakygirly123 ,

Dann wünsche ich dir auf jedem Fall viel, viel Glück:)

Kommentar von buryham ,

Danke dir auch :)

Antwort
von aidinia1905, 28

Wenn du jetzt auf eine elite undi wie oxford gehst macht es sinn aber in andern zweit bis drittrangigen unis kanns sein das dein studium, wenn du zurueck nach de kommst, nicht annerkannt wird und du nochmal hier studieren musst. Hatte das selbe problem.

Kommentar von Freakygirly123 ,

Echt? Und kann man das schon vorher in Erfahrung bringen?

Kommentar von trumm ,

Echt?

Nein, entweder ein Studium wird anerkannt, dann ist es voellig egal, an welcher Uni in UK man studiert hat - oder es wird nicht anerkannt, dann wird es auch nicht anerkannt, wenn man in Oxford studiert hat.

Der Arztberuf gehoert zu den reglementierten Berufen. Ein Medizinstudium aus UK bedarf eines Anerkennungsverfahrens samt evtl. Zusatzausbildung / Pruefung, weil es Unterschiede in der Ausbildung gibt.

Kommentar von aidinia1905 ,

ja wie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community