Studieren - was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Beginne doch erstmal damit herauszufinden wo deine Interessen liegen und blende externe Faktoren einmal völlig aus... Erwartungshaltung deines Dads und der Umwelt, Machbarkeit, Ort... Lass das mal alles weg und besinne dich einfach mal nur und ausschließlich darauf was dein Herz oder Bauchgefühl (ich würde es das Unterbewusstsein nennen) dir rät (es hilft die Augen zu schließen und für einen Moment wirklich Ruhe zu tanken). 

Und wenn du das gefunden hast beginne langsam zu prüfen wie du das in die Tat umsetzen kannst und mit den externen Faktoren umgehst... Definiere erst dein ganz ureigenes Ziel, per Gefühl, ohne zu viele rationale Überlegungen und finde dann den Weg dorthin...

Es mag sehr banal klingen, aber so macht es am meisten Sinn.... Viele Menschen versuchen alles auf einmal unter einen Hut zu bringen, aber man kann es in sequentielle Prozesse zerlegen ;-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch einige Möglichkeiten beide Bereiche zusammen zu studieren, das scheint mir doch nach deiner Schilderung die beste Lösung zu sein. Ein Beispiel wäre da Wirtschaftschemie, da musst dich einfach mal umschauen, inziwschen gibt es so vielfältige Studiengänge, da wird sicher auch etwas passendes für dich dabei sein.

Aus eigener Erfahrung könnte ich auch noch (wenn ein gewisses Interesse für Landwirtschaft für dich vorstellbar wäre) Agrarwissenschaften empfehlen, dort kann man auch gut Natur- und Wirtschaftswissenschaften verbinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bis 2018 hast du ja noch etwas Zeit, aber wichtig ist, daß du dann zwar den Rat von anderen einholst, aber trotzdem selber entscheidest. Und wenn du lieber etwas naturwissenschaftliches machen willst, dann ist es deine Entscheidung. Das wird auch dein Vater verstehen. Mach etwas, was zwar nicht ganz nutzlos ist, aber trotzdem deinen Interessen und vorlieben entspricht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisCarlo
02.08.2016, 13:31

Ich wünschte das wäre so einfach...einerseits bin ich ja auch selbst an Wirtschaft interessiert, anderseits bin ich auch unglaublich neugierig und liebe es, nach naturwissenschaftlichen Phänomenen zu forschen...und mein Vater ist mein größtes Idol, ich hab Angst ihn zu enttäuschen weil er mich gerade in meinen Unternehmerischen Vorhaben unterstützt wo es nur geht. Am liebsten würde ich ewiger Student werden und einfach alles studieren..

0

Ich hab das studiert, was mir Spaß macht, weil dann lernt es sich am leichtesten. Ich doch blöd wenn du was lernen musst, was du langweilig findest, das ist keine Lösung. Wenn die Naturwissenschaften mehr liegen, dann fällt es dir auch leichter das zu lernen als irgendwas was du langweilig findest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisCarlo
02.08.2016, 13:34

Ja, das Problem ist ja nur, dass mich Wirtschaft auch interessiert, eben aber auch Naturwissenschaften. Ich kann mich da einfach nicht entscheiden, und dazu kommt auch noch der Druck, dass mein Vater für mich mein größtes Idol ist und er mich auch, gerade in den unternehmerischen Dingen, sehr unterstützt. Ich hätte irgendwie das Gefühl, ihm in den Rücken zu fallen wenn ich ihm plötzlich sage "Nö ich studiere jetzt doch Biologie etc."

Was hast du denn studiert, wenn ich fragen darf?

0

Ich würde vorschlagen, das zu studieren, was dir besser liegt. Ich habe damals auch meinen Eltern zuliebe ein Studium durchgezogen, was mich nicht so sehr interessiert. Jetzt habe ich zwar den Abschluss, arbeite aber u.a. aufgrund des mangelnden Interesses überhaupt nicht in dem Bereich.

Im Endeffekt war das verschwendete Lebenszeit, und es wäre besser gewesen, etwas zu lernen, das ich tatsächlich hätte gebrauchen können.

Ich habe auch von vielen Komillitonen gehört, dass sie irgenwelche Jobs machen, für die man keine besondere Qualifikation braucht, also Postbote ect., wobei ich nicht weiß, ob das bei denen die selben Gründe hat, wie bei mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde heute ein duales Studium absolvieren also Ausbildung und Studium z.B. im Einzelhandel o.ä. 

Vielleicht gibt es das auch was im naturwissenschaftlichen Bereich. (z.B. Chemikant und Chemie)

in diesem Fall würde ich einmal zur Agentur für Arbeit gehen, die vermitteln zwar (meist) keinen, können aber sagen (sind an der Quelle) wer oder was gesucht wird..... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Du musst dir überhaupt nicht jetzt schon sicher sein was du machen willst. Du kannst dich mit mitte 30 noch umentscheiden und umlernen, und solange du genug Ehrgeiz beweist und dich dafür einsetzt wirst du auch erfolg haben.

2. Rede doch mal mit deinem Vater. Natürlich ist er besonders Stolz, weil du momentan in seine Fußstapfen trittst. Aber Biologie oder Medizin studieren ist ja nichts worauf man nicht auch besonders Stolz sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach doch beides.

Mach etwas naturwissenschaftliches oder chemisches. Gründe dein eigenes Pharmazie unternehmen oder so.

Keine Ahnung ob man das kann, kenne mich da nicht so aus.

Mach aber das was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung