Frage von myhill, 28

Studienwechsel, gibt es Probleme?

Hallo,

ich befinde mich Zurzeit im 2 Semester und ich merke immer mehr, dass der Studiengang (Energie-Ingenieurswesen)nicht das richtige für mich ist. Daher will ich jetzt den Studiengang wechseln.

Das Problem ist, dass das zweite Semester demnächst vorbei ist und ich es verpasst habe, mich in einer anderen Hochschule einzuschreiben bzw. zu bewerben.

Ich habe jetzt überlegt das halbe Jahr zu jobben oder für 4 Monate freiwilligen arbeit zu machen(z.B. in Südafrika) und einige Sprachkurse zu besuchen.

Denkt ihr man kann das ohne bedenken machen? Oder fällt man damit durch das Raster der Hochschulen/Universitäten?

Sonst würde ich das dritte Semester einfach machen und mich nebenher bewerben.

Antwort
von Muenzmallorca, 12

Ich würde Kontakt zu den Studiengangsbetreuern aus deinem neuen Wunschstudiengang aufnehmen. Tipp aus der Praxis: Belege im 3ten Semester jetzt dann die Kurse, die auch in deinem neuen Studiengang angerechnet werden können.

Oft sind das Wahlfächer oder Basisfächer - somit kann es gut sein das ein Teil des Semester schon für das neue Studium einzahlt.

Viel Erfolg.

Antwort
von Kallahariiiiii, 13

Kann man machen. Du bewirbst dich ja hinterher wieder mit deinem Abi auf einen neuen Studiengang. Je nachdem was du studieren möchtest kannst du dir bereits bestandene Fächer anrechnen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten