Frage von linioutlaws, 56

Studienplatzklage Berlin, Erfahrungen?

hey, ich habe mir überlegt meinen Studienplatz in dem Fach Psychologie einzuklagen, weil es mein absoluter Traum ist. Hat jemand Erfahrungen in Studienplatzklagen und kann mir gute Anwälte in Berlin vorschlagen?

Antwort
von Momo1965, 27

Die Bewerbungsfrist auf den Bachelor-Studiengang Psychologie ist noch nicht einmal abgelaufen, und da denkst Du schon darüber nach, Dir einen Platz einklagen zu wollen? Wäre es nicht eine Maßnahme, zunächst mal den Rücklauf und später dann die Nachrückverfahren abzuwarten, ehe Du Dir über eine Studienplatzklage Gedanken machst?

Bei einem zulassungsbeschränkten Studiengang dürften die Erfolgsaussichten einer Klage ohnehin verschwindend gering sein. Du würdest lediglich einen Haufen Geld investieren, würdest aber mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem leer ausgehen, wenn Du aufgrund Deiner nachweisbaren Leistungen nicht zu den Auserwählten gehören solltest. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du bei fruchtloser Klage bei einem späteren Bewerbungslauf zum nächsten Wintersemester Erfolg haben würdest. Wer will sich schon jemanden ins Boot holen, der gleich zu Beginn schon auf Konfrontationskurs geht?

Wenn Psychologie Dein absolutes Traumfach ist, dann zeige doch bei einem möglicherweise ablehnenden Bescheid persönlichen Einsatz und nutze die Zeit sinnvoll bis zum nächsten Bewerbungslauf. Mache beispielsweise einen fachbezogenen Bundesfreiwilligendienst. Der wird Dir dann bei Deiner nächsten Bewerbung angerechnet. Oder suche Dir Praktika-Stellen, mit denen Du - ebenfalls anrechenbar - das nächste Jahr sinnvoll ausfüllst. Dies hätte ggfs. auch den Vorteil, dass Du Fachbezug zur Psychologie herstellen und Deine tatsächliche Eignung bzw. Dein Interesse überprüfen kannst.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community