Frage von Jacqueline120, 55

Studienplatz einklagen und sicherheitshalber einen anderen Studienplatz annehmen?

ich habe vor einen Jura-Studienplatz einzuklagen. Nun habe ich aber eine Zulassung für Philosophie mit Zweitfach Jura bekommen. Diese würde ich gerne annehmen, da das mein Zweitwunsch ist, und ich das studieren will, falls es nicht klappt den anderen Studienplatz zu bekommen. Wenn ich jedoch bei Hochschulstart ein Zulassungsangebot annehme, bekomme ich kein Ablehnungsbescheid mehr für Jura, den ich zum einklagen benötige, soweit ich weiß. Weiß jemand mehr? kann ich den Platz ohne Bedenken annehmen oder geht das nicht weil ich den Platz dann verbindend annehme und nicht mehr Wechsel kann, falls ich Jura eingeklagt bekomme? Und braucht man für den Antrag auf einen Studienplatz außerhalb festgesetzter Kapszitäten auch schon die Ablehnung oder nur für das Gericht, falls der Antrag abgelehnt wird?

Beide Studiengänge sind an der selben Uni. Ich hoffe man versteht was mir im Kopf herumschwirrt und mir kann jemand helfen :)

Antwort
von Kimmay, 52

Bei Hochschulstart bist du dann automatisch für die anderen nicht mehr zugelassen, wenn du eines annimmst.
Ja du brauchst das Ablehnungsbescheid, aber nicht zwingend für das Gericht, sondern einfach für den Anwalt. Da du ja wirklich nicht für den Studiengang angenommen wurdest. So war das zumindest bei mir, ansonsten einfach mal den Anwalt anrufen.

Kommentar von Jacqueline120 ,

Danke für die Antwort! weißt du wie das ist wenn ich einen Studienplatz annehme, aber nachher in Jura genommen werde nach dem einklagen? kann ich dann einfach wechseln oder hat das Konsequenzen, weil ich den anderen Platz angenommen Habe und nicht annehme ? 

Kommentar von Kimmay ,

Puh das weiß ich leider nicht. Solange du dich nicht immatrikulierst kannst du ja immer noch absagen.
Ich habe mich letztes Semester eingeklagt, war ein Studienortwechsel.

Kommentar von Jacqueline120 ,

hab nur gelesen dass man so ca 3 Tage später alle Unterlagen einreichen muss und Geld überweisen muss.. und dann wäre ich immatrikuliert :D ich frage mal meinen Anwalt ! 

von wo nach wo hast du gewechselt? :)

Kommentar von Kimmay ,

Hm also bei mir war das so, dass ich ein Semester in beiden Unis eingeschrieben war, eben weil das wechseln mitm Anwalt ein wenig kompliziert ist und ich mitten im Semester gewechselt habe. Ja genau mach das besser mal :D Hatte mich auch allgemein nicht über Hochschulstart beworben.... Von Gießen nach Frankfurt.

Antwort
von IcePeach, 13

Wenn du dich einklagen willst, dann hast du dafür doch einen Anwalt? Der ist genau für solche Fragen dar und kann dir verbindliche Antworten geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community