Studiengebühren noch im Rahmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gehe davon aus, dass hierbei die Lebenshaltungskosten mit berücksichtigt sein sollen. Oder es handelt sich um eine Privat-Uni.

Nur das ist dann deutlich zu niedrig gegriffen. Denn selbst der Bafög-Höchstsatz lag bis zum Sommersemester diesen Jahres bei 595,-- Euro. Dazu haben Studenten regelmäßig noch das Kindergeld zur Verfügung. Und wenn ich mir so die Preise der Studentenunterkünfte anschaue, kommt man mit 600,-- Euro durchschnittlich sicherlich nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JacksonQ
20.08.2016, 17:06

Danke für deine Antwort, habe aber eben meinen Fehler gefunden: Es ist eine private Uni.. Trotzdem bin ich überrascht, was das für ein Unterschied ist. Sorry, befasse mich zum ersten Mal mit dem Thema Studium, mein Fehler..

0

Aus welchem Bundesland kommst du denn?

Bei uns in NRW braucht man an den meisten Hochschulen/Unis nur einen Semesterbeitrag von etwa 200€ (manchmal auch etwas mehr) pro Semester zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JacksonQ
20.08.2016, 16:52

Der Studiengang wird z.B. in Hannover angeboten

0

Es war schon immer etwas teurer, wenn man was besonderes will.

Auf einer staatlichen Uni, studierst du praktisch kostenlos (vergleichweise)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

259,54 € pro Semester, an meiner Hochschule in NRW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JacksonQ
20.08.2016, 16:54

Hm, kann es sein, dass dort schon die Kosten für den Lebensunterhalt -wie auch immer- mit einberechnet wurden?

0

Was möchtest Du wissen?