Frage von Thor1904, 59

Studiengebühren in der Steuererklärung absetzen?

Hallo,

ich habe 2013 ein berufsbegleitendes Studium angefangen. Ich habe einen Vertrag mit der Uni abgeschlossen und zahle die monatlichen Gebühren von meinem privaten Konto. Mein Arbeitgeber hat sich irgendwann dazu entschlossen die Studiengebühren zu übernehmen. Ich bekomme die Studiengebühren Steuerfrei (steht auf der Lohnabrechnung) zu meinem normalen Lohn ausgezahlt. In der Jahressteuerbescheinigung steht es allerdings nirgendwo. Sollte ich allerdings das Unternehmen innerhalb von 2 Jahren nach Beendigung des Studiums verlassen, muss ich den kompletten Betrag zurück bezahlen. Nun meine Frage: Kann ich die Studiengebühren trotzdem in der Steuererklärung absetzen?

Danke im Voraus

Antwort
von siola55, 14

Falls es dein Erststudium/deine Erstausbildung ist - ja, jedoch mußt du dann auch die steuerfreie Zahlung der Studiengebühren vom Arb.geber natürlich in deiner Einkommensteuererklärung mit angeben!

siehe hierzu den Bildanhang:

Antwort
von muschmuschiii, 39

Natürlich nicht!

Du bekommst doch deine Studiengebühren steuerfrei von deinem Arbeitgeber! Was absetzen kannst du nur, wenn du es selbst bezahlt hast (Arbeitskleidung, Bücher, Benzin als km-Geld; Spenden etc.)

Kommentar von Thor1904 ,

Was passiert aber, wenn ich das Unternehmen verlasse und alles zurückzahlen muss? Ist das nicht eher wie ein kostenloses Darlehen anzusehen?

Kommentar von muschmuschiii ,

Dann hast du Pech gehabt! Wenn du es wie ein kostenloses Darlehen ansehen willst: auch die Ablösung eines Darlehens mindert nicht deine Steuerschuld.

Antwort
von 123dieanni, 31

Nein, da du finanziell tatsächlich nicht belastet bist.

Kommentar von Thor1904 ,

Was passiert aber, wenn ich das Unternehmen verlasse und alles zurückzahlen muss? Ist das nicht eher wie ein kostenloses Darlehen anzusehen?

Kommentar von 123dieanni ,

Dann, wenn Du die Kosten tatsächlich zahlst, kannst Du diese auch geltend machen. In dem Jahr, in dem die Zahlung geleistet wird.

In dem Fall bist Du ja dann finanziell belastet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community