Studienfinanzierung, ohne Studenten-BAföG?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

dir steht als Student kein Hartz4 zu. Und auch andere Leistungen nicht, wenn du freiwillig auf dein Unterhaltsrecht verzichtest.

Du kannst einen Kfw-Studienkredit aufnehmen, du kannst Stipendien bekommen, du kannst nebenbei jobben. Du kannst ab und zu ein Urlaubssemester einlegen um für weitere Semester zu arbeiten und zu sparen.

Wegen Geld muss man kein Studium abbrechen. Dafür gibt es viel zu viele Möglichkeiten um sich selbst zu finanzieren.

Ich hab mein gesamtes Masterstudium mit einem Werkstudentenjob selbst finanziert. Zur Sicherheit hatte ich noch dazu einen Kfw-kredit in Höhe von 200€ den hab ich aber fast gar nicht gebraucht und hab das gespart für den umzug nach dem Studium, Bewerbungsfahrten etc.

Also such dir einfach aus wie du dich selbst finanzieren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Bedarfsgemeinschaft bildest du nur, wenn du dem Arbeitsmarkt vollumfänglich zur Verfügung stehst. Das tust du nicht, da du studieren willst. Die Antwort von fortuna1234 ist excellent!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meisterpepepo
08.08.2016, 18:41

wenn die Antwort von fortuna1234 exzellent ist, wie ist dann deine Antwort zu bewerten?

Zudem gibt es, man mag es glauben oder nicht :D, Ausnahmefälle, sog. "Härtefälle" - was sind Härtefälle? Ja, das habe ich gestern noch recherchiert, aber danke für deinen überflüssigen Beitrag.

0

Als Student stehen dir keine Sozialleistungen zu.

Insofern geht dein Plan nicht auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meisterpepepo
07.08.2016, 13:32

Jedoch bilde ich ab 25 Jahre eine eigene Bedarfsgemeinschaft, wodurch ich den Anspruch auf eine eigene Whg. und zur Grundsicherung habe. Mit ALGII sicher ich mir lediglich mein Überleben, und wenn ich vom BAföG keine Unterstützung erhalte, wieso dann nicht ALGII?

0
Kommentar von Meisterpepepo
07.08.2016, 14:54

zudem wurde der "Plan" ALGII aus meiner Position neben dem Studium zu beziehen von meiner Sachbearbeiterin der Leistungsabteilung aufgestellt. Ich denke die ganze Zeit schon darüber nach und recherchiere.

Jedoch kenne ich niemanden, der dies schon mal gemacht hat. Aber liegt es denn am Mangel von fachspezifischen Wissen seitens meiner Sachbearbeiterin?

0
Kommentar von Fortuna1234
07.08.2016, 16:40

wenn du studierst stehst du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Dein Sachbearbeiter ist falsch informiert. du verzichtest freiwillig auf unterhaltsleistungen. das ist dein gutes Recht, aber dann kannst du nicht verlangen dass du lieber von anderen steuerngeldern lebst statt deinem eigenen vater auf der tasche zu liegen. du bildest als student gar keine bedarfsgemeinschaft

1

Was möchtest Du wissen?