Frage von unconditonally, 78

Studienfahrt nach Paris während Fußball-EM - unverantwortlich von der Schule?

Hallo liebe Communitiy,

ich bin Schülerin eines Gymnaisums in der 12. Klasse und fahre mit 27 anderen Jungen und Mädchen im Alter von 16 bis 19 Jahren Anfang Juli nach Paris als Studienfahrt. Genau in der Zeit ist in Frankreich die Fußball-EM und wir werden auch das Halbfinale bei einem public viewing anschauen, zum Finale, das ja direkt in Paris stattfindet, sind wir wieder zu Hause.

Nun waren ja in Paris die Terroranschläge und es gibt auch erneute Drohungen. Für mich persönlich stellt das absolut keine Gefahr dar, da ich der Meinung bin, dass solche Anschläge überall passieren können. Es gibt allerdings nun Schülerinnen, die mittlerweile fest davon überzeugt sind, doch nicht mitzugehen und so gar soweit gehen und sagen dass dies unverantwortlich von den Leherern und Schülern sei.

Man muss dazu sagen, dass die Entscheidung, ob man mitgeht oder nicht, nach den Parisanschlägen gefallen ist, es war sich also jeder darüber im klaren, dass es vermehrt Anschläge und Drohungen geben wird. Und es stand auch fest, dass wir zur Zeit der EM fahren werden.

Findet ihr die Anschuldigung gerechtfertigt, dass eine solche Studienfahrt unverantwortlich sei und findet ihr, dass ich das alles zu stark auf die leichte Schulter nehme?

Für mich war das wie gesagt davor kein Thema und ich freue mich auch schon total!

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen! Schönen Abend noch!

Antwort
von flooo123456, 53

Wie du reagierst ist genau richtig. Es bringt nichts im Zimmer zu hocken und zu warten dass man an altersschwäche stirbt... Also die Anschuldigungen sind lächerlich... Ich glaube nach Paris zu fahren ist generell gefährlich jedoch kein Grund soetwas abzusagen

Antwort
von Davcc, 46

Also in Paris seid ihr relativ sicher den die Terrorristen werden wohl "Softe" Ziele angreifen. Das heißt eher kleinere Orte würden Angegriffen werden da sie nicht so gut bewacht werden und trotzdem gibt es genug "Aufmerksamkeit"

Antwort
von princecoffeeII, 48

so ein quatsch...terroranschläge kann es überall geben. so gesehen, geh' nicht mehr aus dem haus..

...und wenn dir der angstwind durchs höschen pfeift, dann fahr halt nicht mit..

ps. am sichersten biste vermutlich im keller oder noch besser, quartiere dich in einen bunker ein..

Kommentar von unconditonally ,

Ich schätz du hast mich falsch verstanden :D ICH habe damit KEIn Problem, im Gegensatz zu meinen Mitschülerinnen

dass ich das alles zu stark auf die leichte Schulter nehme?

ich freue mich auch schon total!

Für mich persönlich stellt das absolut keine Gefahr dar, da ich der Meinung bin, dass solche Anschläge überall passieren können.

Kommentar von princecoffeeII ,

na dann....sollten "deine mitschüler" sich einer psychologischen betreuung unterziehen....das ist ja echt schon hysterie..

Kommentar von Nordstromboni ,

Ich würde auch eher darauf tippen das da auch genug Druck von denn Eltern kommt

Kommentar von princecoffeeII ,

druck...hm....eher einflussnahme..

Antwort
von Nordstromboni, 45

Wenn man das Attentat vom Rechtsradikalen in Norwegen der auf der insel 90 Jugendliche getötet hat her nimmt dann wäre jeder Ausflug unverantwortlich

Massaker in Schulen in den USA -> das Selbe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten