Frage von Gitarrist07, 91

Wie kann man einen Studienabbruch in einer Bewerbung gut formulieren?

Hallo liebe Leute, aktuell studiere ich Biologie, breche es jedoch ab, da es mich total langweilt. Habe damals ein FSJ beim DRK gemacht und total gemerkt, wie geil es doch ist, mit Patienten zu arbeiten und hab damals eigentlich schon den Entschluss gefasst, Medizin zu studieren. Nun möchte ich mich auf eine Stelle beim DRK / in einem Krankenhaus zum ATA/OTA bewerben, aber hab keine Ahnung, was ich schreiben bzw wie ich es formulieren könnte, dass ich mein Studium abbreche.

Bisher hab ich: Zurzeit studiere ich an der ... Universität in ... Biologie im ... Semester, welches ich zum Beginn des Sommersemesters 2016 abbrechen werde, da das Studium zu theorielastig ist und mir bewusst wurde, dass ich lieber praktisch und mit Patienten arbeiten würde.

Irgendwie gefällt mir das jedoch nicht so ganz und wollte euch fragen, ob ihr mir da helfen könntet. Liebe Grüße

Antwort
von Accountowner08, 62

ich würde nicht schreiben, dass ich abbreche (ausser du brauchst es, damit du stelle kriegst), sondern dass du das Studium unterbrichst, um praktische Erfahrung zu sammeln.

ich würde auch nichts von theorielastig schreiben, sondern nur von praktische Erfahrung sammeln, um später für den Berufseinstieg besser gerüstet zu sein (und das Lernen an der Uni durch praktische Anschauung zu befruchten)...

und ich würde auch nicht schreiben "zurzeit studiere ich" sondern nur "ich studiere".

ev. kannst du sagen, dass du einen Studienfachwechsel (bzw. neuen Schwerpunkt im Studium) in erwägung ziehst, weil irgendwas dich am Medizinstudium postiv anzieht (aber nichts dich vom bio-Studium abstösst, du bis nur im Studium draufgekommen, dass xyz so wahnsinnig interessant ist, und dem möchtest du in deinem späteren Studium mehr Platz einräumen)

Antwort
von rotreginak02, 56

Hallo Gitarrist07,

Das Anschreiben dient dazu, Werbung in eigener Sache zu machen und nicht den Lebenslauf noch einmal in Worte zu fassen. Dass du also zur Zeit studierst, geht aus deinem Lebenslauf hervor.....und dass du das für die Ausbildung abbrechen wirst, ist logisch.

Schreibe also ins Anschreiben, welche positiven Eigenschaften/ Kenntnisse du mitbringst, die für die Ausbildung wichtig sind und natürlich auch, dass du schon einmal beim DRK gearbeitet hast..... denn das sind Argumente, mit denen du für dich werben kannst.

Und nebenbei bemerkt: immer nur positiv besetzte Wörter benutzen, negativ besetzte wie  "abbbrechen, theorielastig..." sollte man nie verwenden. 

Ansonsten gebe ich ich dir auch den Tipp wie "judgehotfudge" hier mal anonymisiert das komplette Anschreiben einzustellen, denn dann kann man dir viel besser konkrete Verbesserungsvorschläge machen.

Viel Erfolg!

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 57

Hallo Gitarrist07,

Deine Argumentation ist grundsätzlich schon richtig, aber ich empfehle Dir, mal den ganzen Text hier einzustellen (anonymisiert natürlich). Von den Verbesserungsvorschlägen, die dann möglich wären, würdest Du viel mehr profitieren als von der Formulierung eines aus dem Zusammenhang gerissenen Satzes.

Tipps zu Deiner speziellen Situation findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/bruche-im-lebenslauf/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community