Frage von helfer30, 51

Studentenwohnung/WG"s in Münster gesucht. Tipps?

Hallo liebe Gemeinde,

wir,(Eltern) aus Köln suchen für unsere Tochter, die ab 01.09.2016 in Münster studieren will eine 1Zimmerwohnung oder WG. in Münster,nähe Uni oder verkehrsgünstig.

Frage: Wer kann uns Tipps,Anlaufstellen oder Verbindungen nennen, wo wir uns für Sie informieren können. PS.: Tochter in Australien, daher keine Eigeninitiative.

im Voraus besten Dank für alle Hilfen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von toomuchtrouble, 24

Auf Immobilienscout24 seid Ihr vermutlich selbst gekommen.

https://www.immobilienscout24.de/

-----------------------------------------

Für Zahnarzttöchter gibt es natürlich erst einmal

http://www.theflag-muenster.de/de/studentenappartements.html

Die Studentin kann weitermachen wie zuhause, muss sich um profane Dinge wie Nebenkosten keine Sorge machen und Ihr zahlt einfach. Aber selbst hier ist die Nachfrage größer als das Angebot. Münster ist mit Sicherheit noch vor Düsseldorf das teuerste Pflaster in NRW.

--------------------------------------

WG wird nicht einfach. Hier werden zumindest rudimentäre (Lebens-)Erfahrungen erwartet und gerade Work&Travel Mausis sind in der Regel chancenlos. Aktuell gibt es 3 oder 4 Portale, die den Markt bundesweit bestimmen. Auch sollte Deine Tochter als Notlösung über Zwischenmiete nachdenken und das WG-Zimmer von Studierenden übernehmen, die ein Auslandssemester oder Praktikum machen. "Wohnen auf Zeit Münster" wäre hier der Suchbegriff bei einer eigenen Recherche.

http://www.wg-gesucht.de/

https://www.wg-suche.de/

https://www.immobilienscout24.de/wohnen/nordrhein-westfalen,muenster/wohnen-auf-...

http://muenster.homecompany.de/de/index

---------------------------------------------------------

Sonst natürlich Studentenwohnheim mit einer Warteliste bis 2020

https://www.studentenwerk-muenster.de/de/wohnen/wohnanlagen

und eine Intitiative... Zielgruppe Professorenwitwe macht ein Zimmer frei.... für besorgte Eltern ein Traum, für Studierende die Hölle.

http://www.studierzimmer-muenster.de/

---------------------------------------------------------------

Zuletzt de wenig ausgetretenen Pfade: Das schwarze Brett in der Mensa ist durchaus noch aktiv. Auch der Asta hat eine eigene Wohnungsvermittlung

http://www.asta.ms/angebote/wohnen

Es gibt gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaften in Münster, deren Funktionsweise mit Spareinlage etc. ich selbst zu recherchieren bitte.

http://www.wohnungsverein-muenster.de/

Hier fahren Wohnungssuchende hin und füllen vor Ort einen Bewerberbogen aus. Auch diese sehr günstige und angenehme Wohnmöglichkeit wird kaum sofort freie Wohnungen bieten, aber man steht auf der Warteliste und kann mit mehreren solcher Optionen durchaus das o.e. Risiko einer Zeitmiete angehen.

Antwort
von uni1234, 23

Einerseits bieten sich natürlich die "klassischen" Internetseiten wie WG-Gesucht (http://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-in-Muenster.91.0.1.0.html) oder Studenten-WG (http://www.studenten-wg.de/M%FCnster,wg.html).

Speziell für Münster ist zudem die Seite der na dann interessant. HIerbei handelt es sich um eine kleine Wochenzeitschrift mit vielen Privatanzeigen, wo auch regelmäßig Wohnungsangebote zu finden sind (http://www.nadann.de/Kleinanzeigen/Rubrik/Biete+Wohnen#).

Insbesondere bei WGs wäre es allerdings sinnvoll, wenn die Tochter selbst mit den Anbietern in Verbindung tritt, bzw. die Emails zumindest so aussehen als ob. Erstis sind ohnehin in WGs nicht sonderlich beliebt; solche bei denen die Eltern sich um die Wohnung kümmern erst Recht nicht.

Antwort
von BadNuke, 35

Hallo,

im Internet gibt es viele Websites, die die Suche mehr oder weniger übernehmen, indem Angebote ausgestellt sind. Websites dazu ist z.B. WG-Gesucht oder Immoscout. Einfach mal bei Google eingeben. Man kann auch eine Suchschrift verfassen, wo dann Verkäufer/Vermieter auf sie zukommen können.

Kommentar von helfer30 ,

Danke für deine schnelle Antwort.

Frage: Was hat es mit der Suchschrift auf sich ??, kenne sowas nicht. Besten Dank

Kommentar von BadNuke ,

Das ist wie eine Art öffentlicher Brief. Man schreibt eben auf was man sucht, sprich wie viele Zimmer, Mitbewohner o.ä. auch der Kaufpreis oder Mietpreis. Mieter und Käufer können das dann sehen und auf sie zukommen, über eine E Mail und ihnen ihr Angebot der Wohnung vorschlagen.

Antwort
von Wonnepoppen, 31

Zettel in der Uni aushängen, Annonce in der Zeitung aufgeben, oder die Anzeigen studieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten