Frage von Sineh, 18

Student in Teilzeit Anstellung - Regelung bei mehr als 20Stunden?

Hallo zusammen,
mir ist bekannt, dass Studenten, wenn sie als Werkstudenten abgerechnet werden, nicht mehr als 20h die Woche arbeiten dürfen (Ausnahmen vorlesungsfreie Zeit, Sonderregelung usw.)
Wenn der Student eine reguläre Teilzeitbeschäftigung annimmt (30Stunden die Woche) profitiert er nicht mehr von den geringeren Abgaben usw., wird anders bei der KH angemeldet und ähnliches, aber es ändert sich doch sonst nichts, richtig?
Ein Student darf also mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten bzw. 80 im Monat, er wird nur dann anders versteuert bzw. hat höhere Abgaben, richtig?
Danke für eure Antworten.

Antwort
von Altersweise, 11

Du hast den Sachverhalt im Wesentlichen richtig erfasst.

Wenn du als Student einen Job mit 30 Wochenstunden annimmst, bist du voll sozialversicherungspflichtig. Während du als Werkstudent nur in die Rentenversicherung einzahlen musst, kommen dann noch die Kranken-, die Pdflege- und die Arbeitslosenversicherung dazu. Zu den 9,35 % Arbeitnehmeranteil der Rentenversicherung kommen dann noch hinzu: KV 7,3 % + Zusatzbeitrag je nach Kasse 0,9 bis 1,5 %, AV 1,5 % und PV 2,6 % für Kinderlose.

Am Steuerabzug ändert das nichts, da du auch als Werkstudent nach deinen normalen Lohnsteuermerkmalen besteuert wirst (vermutlich Steuerklasse 1), du gerätst allenfalls ein wenig in die Steuerprogression.

Die Pflichtversicherung in der Krankenversicherung kann dazu führen, dass du dich nicht mehr studentisch versichern musst.

Einen Brutto-Netto-Rechner findest du da:

https://www.billiger-krankenversichert.de/service-gehaltsrechner-brutto-netto.ht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community