Stromzähler anderer Mieter in eigener Wohnung, erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du mußt dem Nachbarn keinen Zutritt gewähren, aber Du mußt im Bedarfsfall die Sicherung wieder anschalten.

Natürlich ist das erlaubt. Warum sollte es nicht erlaubt sein?

Wenn es Mieter gibt, die eine solche Wohnung mieten, so ist das deren Sache. Du hast das schon bei der Besichtigung der Wohnung erfahren und hättest daher die Wohnung ablehnen können. Stattdessen hast Du sie gemietet und musst deswegen das so hin nehmen.

Ich würde dem anderen Mieter nur ungern Zutritt zu meiner Wohnung verschaffen müssen.

Ist verständlich, aber der Nachbar wird gelegentlich von irgendwelchen Versorgern oder Netzbetreibern nach dem Zählerstand gefragt. Wenn er nicht in Deine Wohnung kann, muss er trotzdem den Zähler ablesen können und er muss die Möglichkeit haben, dass er wieder Strom bekommt, wenn eine Sicherung raus fliegt.

Zählerablesung: Fotografiere jeweils den Zähler und schick ihm das Bild zu.

Sicherung: Gib ihm oder jemand anders die Möglichkeit, mit einem notmässig hinterlegten Wohnungsschlüssel in Deine Wohnung zu gelangen, wenn für diesen Fall das Betreten der Wohnung auch während Deiner Abwesenheit erforderlich wird. (Z. B. Schlüssel in einen versiegelten Umschlag stecken, der nur in einem solchen Notfall geöffnet werden darf.)

Reiss raus das Ding und leg es ihn vor die Tür. Ne Spass ich würde seine Leitung anzapfen

Was möchtest Du wissen?