Frage von digiritter,

Stromverbrauch Ladegeräte auch bei nicht Anschluss des Gerätes?

Mein Nachbar hat heute gesagt das Ladekabel (für Handy z.B.) auch dann Strom verbrauchen wenn man sie i.d. Steckdose lässt, obwohl das Handy nicht geladen wird (nicht angestöpselt ist), weil sie sozusagen wie andere Geräte da auf "Standby" währen. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort von Miesflunsch,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dem ist durchaus so (auch bei anderen E-Geräten!), wie hier andere schon richtig feststellten und dazu noch ein Nachtrag:


[...]1998 rechnete der BUND in einer Medienkampagne vor, dass sich durch konsequentes Abschalten/Ziehen von Steckernetzteilen abgeschalteter Elektrogeräte im deutschsprachigen Raum ein mittleres Atomkraftwerk einsparen liesse [...]

[...]laut Nokia sind Ladegeräte ohne angeschlossene Handys für zwei drittel des Stromverbrauches durch Mobilfunktelefone verantwortlich.[...]


Also Stecker ziehen, selbst wenn es die Energiespar-Nachtischlampe ist, dass sollte keinen allzu großen Kraftakt darstellen.

Kommentar von Miesflunsch,

Gott, bist Du schnell! Danke.

Kommentar von Cliff,

wozu gibt es Zwischenstecker mit Ausschalter für 1,50 € ...

Kommentar von Miesflunsch,

Ist mir schon klar. Aber ich benötige so etwas nicht, da ich erstens nicht sehr viele E-Geräte im Haushalt habe und es zudem gewohnt bin, einfach den Stecker zu ziehen.

Kommentar von Miesflunsch,

PS: Selbst dann wird immer noch Strom verbraucht, wenn auch nur sehr minimal. Rechnet man das allein nur auf sämtliche Privathaushalte in Deutschland um... wir habens ja.

Kommentar von Cliff,

Ja das stimmt, aber durch das ewige rein/raus könnten Spannungsspitzen entstehen, die das Gerät schädigen könnten und bei den meisten Geräten die Uhrzeit leider stehen bleibt... nur mal so zum anschauen, da die Stecker durchaus bis zu 6€ verkauft werden! http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444; bei Gewitter alles raus!!!GROUP=D7731;GROUPID=4280;ARTICLE=65991;START=0;SORT=artnr;OFFSET=100;SID=33TE17Yn8AAAIAABL-ZgU51ae638067091c03102b63feb0b32fef

Kommentar von Miesflunsch,

Danke für Deine Mühe, auch wenn es für mich dennoch nicht in Frage kommt.

Der Link bietet übrigens einen guten Warenüberblick (der Firma Reichelt) für Interessierte, solltest Du vielleicht als Tipp ins GF- Net stellen?

Was mich etwas irritiert:

Wer stöpselt denn schon ständig Geräte ein und aus?

Wie dem auch sei, das mit den Spannungsspitzen und der Beanspruchung der Geräte war jedenfalls interessant zu erfahren, Danke nochmals.

Kommentar von Cliff,

Wenn ich so etwas reinstelle wird es "gleich" wieder gelöscht... ist wohl keinen Tipp wert?!

Kommentar von Miesflunsch,

Wieso gleich wieder gelöscht, dass wäre zumindest mir unverständlich.

Antwort von ReinerUnsinn,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder Trafo, der ohne Belastung in der Steckdose ist, verbraucht Strom.

Durch die Primärspule fließt dann der Strom.

Deswegen habe ich auch alle Niedervoltlampen über einen gesonderten Schalter angeschlossen.

Ich schalte also nicht die Lampen an, sondern den Trafo.

Kommentar von Miesflunsch,

Hm, gute Idee.

Kommentar von ReinerUnsinn,

Natürlich.

Habe ich im Bad und in der Küche.

Und wenn es nicht anders geht, dann benutze ich Steckdosen mit einem Schalter.

Kommentar von Cliff,

Sag ich doch! Habt ihr auch so ein Energiekostenmeßgerät??? Da tun sich Welten auf was ein Gerät wirklich braucht!

Antwort von Cliff,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, das stimmt - das Netzteil ohne Verbraucher an der Steckdose braucht auch Strom! Das Schaltnetzteil arbeitet, also braucht es Energie. Es gibt aber "Ergo-Netzteile" die im Standebye fast keinen Strom mehr verbrauchen.

Kommentar von Cliff,

Billige Steckernetzteile mit Trafo brauchen so einige Watt im Standbye ... muß ich doch glatt meinen Klingeltrafo mal messen, Strom bezahlen ohne das einer klingelt? grrr

Antwort von pekole,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, das spürst du auch an der Abwärme des Netzteils.

Antwort von Tezlah,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Transformatoren (welche in einem Ladegerät vorgeschalten sind) ziehen einen Leerlaufstrom wenn sie nicht belastet werden. Also ja.

Antwort von heureka47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kabel allein dürften keinen Strom verbrauchen.

"Netzgeräte", wenn sie Transformatoren = Trafos sind, verbrauchen Strom! Der einfachste Beweis ist, daß sie warm werden, auch wenn kein Verbraucher angeschlossen ist.

Antwort von Pumukl,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von slimlineweasel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja das stimmt, Ladegeräte verbrauchen auch Strom wenn das zu ladende Gerät nicht dranhängt. Grund: das Ladegerät wandelt ständig den 240 Volt Wechselstrom in den xx,xx Volt/Ampere Gleichstrom um, den das entsprechende Gerät benötigen würde.

Kommentar von Tezlah,

Wenn kein Verbraucher angeschlossen ist dann gibt der Gleichrichter auch keinen Strom ab. Nur der Transformator verbraucht einen Leerlaufstrom.

Antwort von Gelehrter,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich denke ja er hat recht,das ist aber nur ein ganz geringer Stromverbrauch der nicht ins Gewicht fällt.

Antwort von Sony86,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn das Ladegeräd in der steckdose steckt und nichts dran hängt verbraucht das genau so viel stom wie beim laden und machts ladegerät Kaputt!

Kommentar von Tezlah,

Das is Schwachsinn..

Kommentar von Cliff,

@Teziah, stimmt! Bäcker bleib bei Deinen ...

Antwort von LilAzn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ist das nicht bei allen Geräten so..wenn sie in der Steckdose sind? Selbst wenn sie ausgeschaltet sind...

Kommentar von Pumukl,

Nein, das ist nicht bei allen Geräten so!

Kommentar von jobul,

Nein. Nicht bei allen.

Kommentar von Tezlah,

Nein

Kommentar von LilAzn,

hm ...GUT! XD

Kommentar von Tezlah,

Aber bei den meisten Alltagsgeräten Leider.

Kommentar von pekole,

Auch nicht. Nur bei Alltagsgeräten, die ein Netzteil brauchen oder eine Standbyfunktion haben. Wenn ein Toaster aus ist, ist er aus. 0 Watt.

Kommentar von Tezlah,

Ja deswegen die meisten Unterhaltungsgeräte wie PC, TV, Stereoanlage, Spielkonsolen... Küchengeräte eher selten, da hast du Recht. Allerdings haben Mikrowellenherde auch Transformatoren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten