Frage von Retoxik, 56

Stromunfall - Was würdet ihr tun?

Hallo. Hatte heute auf Arbeit am Auto an der Batterie kurzzeitig eine Ladestation angeschlossen, nach einer Zeit die schwarze Klemme (Minus) von der Batterie abgemacht hingelegt, dann die Spannungsversorgung vom Netz genommen also aus der Steckdose gezogen und nochmal die Minusklemme am Plastik angefasst, wobei ich eine gewischt bekommen habe. Kann es einfach nur bei mir eine Art elektrostatische Aufladung gewesen sein, oder eine Restspannung. Ist das gefährlich, wenn das Spannungsgerät nur mit 12 Volt arbeitet? Wie würdet ihr vorgehen. Soweit ist bei mir körperlich alles gut, Puls bei 65 in Ruhe und Blutdruck im grünen Bereich!

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 11

für mich klingt das als wäre das eine statische aufladung. erstens sehe ich gerade keinen geschlossenenen stromkreis und zweitens keine mögliche spannungsquelle die (weit) über 12 volt liegt. die bemerkt man in der regel auch nicht beim Anfassen mit der Hand...

generell gilt nach Stromunfällen, auch wenn sie nur leicht waren, ein wenig auf den Kreislauf achten. treten symtome wie Engegefühl im Brustkorb, schmerzen im linken Arm, schweratmigkeit, schwindel, kopfschmerzen, metallischer Geschmack im Mund, Luftnot, schlappheit etc. umgehend einen Arzt aufsuchen z.B. die Noaufnahme im Krankenhaus...

lg, Anna

Antwort
von GgkDJ, 29

Du solltest auf jedenfall zum arzt gehen und dich untersuchen lassen! Es können noch Komplikationen bis zu 2 Wochen später auftreten. Und auch wenn sich 12V Gleichstrom ungefährlich anhören, sind sie das nicht unbedingt!
Also auf jedenfall mindestens beobachten und bestenfalls zum Arzt.

Kommentar von Retoxik ,

danke für die schnelle antwort. die frage ist halt nur worauf sollte ich achten wenn ich das ganze beobachte, was können für beschwerden auftreten

Kommentar von GgkDJ ,

Kreislaufproblemen bis hin zu Kammerflimmern. Ich vermute das man etwas mehr als nur das für ein Kammerflimmern braucht, aber möglich ist es. Ich bin kein Experte und habe das Wissen nur aus dem Internet... Es gibt bestimmt Hotlines oder ähnliches die Auskunft geben können

Kommentar von ghost40 ,

Siehst du, es gibt eben Leute die haben das studiert und beziehen ihre 5% vom Halbwissen nicht nur aus dem Internet.

Antwort
von naaman, 5

Wenn es zu deinen Aufgaben gehört Batterien auzuladen, dann sollte dich dein Arbeitgeber, zur Kontrolle, in ein Krankenhaus bringen. Es währe sein Pflicht.

Andererseits natürlich nicht. Aber selbst dann, sollte er für dich Sorge tragen.

Den Einlauf kannst du dir dann später abholen.

Antwort
von DerHans, 22

Du lebst doch noch. Was soll denn da passiert sein?

Kommentar von ronnyarmin ,

Spätschäden sind bei einem elektrischen Schlag nicht auszuschliessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten