Frage von xilence123, 79

Stromteiler, wie hoch ist der Widerstand?

Hey , ich versuche grade die Aufgabe zu lösen:

https://www.dropbox.com/s/nn1bjd6ssmg2d2p/Screenshot%202016-02-12%2010.17.08.png...

Mein Ansatz war:

R = ( (R3 +R4) // R2) + R1 = 20 Ohm

I = U/R -> 20 V / 20 Ohm = 1 A

Und nun wollte ich R2 berechnen mit :
Teilstrom / Gesamtstrom = Gesamtwiderstand / Teilstrom durchflossener Widerstand

also:

I = 1 A * ( 20 Ohm / R3 +R4) = 1 A...

Das ist aber Falsch. wo liegt mein Fehler?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xy121, 48

Iges= U/Rges dazu erstmal Rges ausrechnen:

Rges= R3+R4= 20Ohm

R2 ist parallel zu R3+R4, also R2//R3+R4= (20Ohm*20Ohm)/(20Ohm+20Ohm) = 10Ohm

Dann noch 10Ohm+R1= 20Ohm =Rges!

Jetzt zurück zu Iges:

Iges= U/Rges = 20V/20Ohm = 1A! Dieser fließt durch R1. Danach ist ein Knoten. Der Strom teilt sich. An U1 fällt die Spannung U1=R1*Iges = 10Ohm*1A= 10V ab. Nach der Maschenregel muss also an R2 auch 10V abfallen. Jetzt den Strom an R2 berechnen mit I2=U2/R2= 10V/20Ohm= 0,5A. In dem Knoten hinter R1 fließen 1A rein und 0,5A fließen durch Zweig 2 wieder raus. Durch Zweig 1 müssen also auch 0,5A raus fließen. Diese 0,5A fließen also durch R3 und R4!!!

Kommentar von xilence123 ,

sehr gut erklärt , danke

Kommentar von xy121 ,

gerne

Antwort
von Manuel129, 47

also erst mal ist die Formel

Teilstrom/Gesamtstrom = Nicht-vom-Strom-durchflossener-Widerstand/Ringwiderstand

der ringwiderstand ist wie wenn du eine masche legen würdest um die parallelschaltung und einfach alle widerstände addierst..

also Teilstrom = 1A *R2/(R2+R3+R4)
R2 wird nicht durchflossen von dem Strom den du berechnen willst, R2+R3+R4 ist der Ringwiderstand

LG :)

Kommentar von xilence123 ,

alles klar, ich danke dir(:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten