Frage von Jacqueline83, 74

Stromsperre wegen zu hoher jahresendabrechnung?

Hallo,

Ich habe ein kleines...Großes Problem. Ich bin seit knapp einem Jahr bei meinem Stromversorger. Wir haben uns, da wie eigentlich eh schon einen hohen Verbrauch haben, mit 10.000kw/h Jahresverbrauch angemeldet. Nun war jemand da zum ablesen der völlig unangekündigt kam. Der Anbieter hatte nach 6 Monaten (im juni) meinen Verbrauch geschätzt. Jetzt habe ich festgestellt das der Verbrauch um sage und schreibe fast 30.000kw/h mehr ist als sie im Juni geschätzt hatten. Der Herr von der Kundenbetreuung meinte nun da kommt ne dicke Rechnung und ich kann auf höchstens 3 mal begleichen. Summa sumarum werden es ca 7.500€ meint er. Ansonsten wird man mir den Strom sperren. Ich hab immer meinen Abschlag, der eh sehr hoch ist, bezahlt. Ich lebe mit meinem Mann und 5 Kindern in dem Haus. Mein Mann geht arbeiten. Wir bekommen noch zusätzlich Wohngeld. Nun hab ich Angst das sie mir den Strom kappen weil ich so viel Geld nie aufbringen werde. Kann ich mich da notfalls an einen Anwalt wenden. Im Grunde will ich es ja auch zahlen. Aber dieser Verbrauch ist doch unnormal oder?

Antwort
von brummitga, 54

unter diesen Umständen den Zähler sperren, ist nmM rechtlich nicht durchsetzbar. Wenn du die Möglichkeit hast, einen Anwalt einzuschalten, dann mach das. 

Bei Kindern im Haus gibt es außerdem sehr hohe Hürden, um dir den Strom zu sperren. Da kann nicht plötzlich einer vom Versorger kommen und sagen, jetzt ist Schluss. 

Versuche eine Einigung mit dem Versorger zur Ratenzahlung zu erreichen; notfalls kann ja auch geprüft werden, ob der Zähler noch intakt ist oder irgendwo Strom abgezweigt wird. Bei 7500 € Nachzahlung kann ich mir das sehr gut vorstellen.

Antwort
von Dontknow0815, 45

Der Verbrauch ist zu krass. Ihr solltet vll mal schauen woher dieser extreme Verbrauch kommt. Und eventuell auch mal mit der Energie etwas sparsamer umgehen.

Antwort
von geheim007b, 28

30.000kwh mehr???? ein normaler verbrauch eines 4 Personenhaushaltes liegt bei ca. 3500kwh. Wie viel war es denn insg.? Und was zur Hölle macht ihr damit. Elektroradiatoren rund um die Uhr laufen und Fenster offen? Ich kann mir kaum vorstellen wie man in einem Privathaushalt auf solche werte kommt.

Kommentar von Jacqueline83 ,

Wir haben schon 3 Warmwasser Boiler im Haus . Also 2 grosse 1 kleiner. Ist ein sehr altes Haus mit reichlich veralteter Leitung. Unsere Geräte sind relativ neu also im Verbrauch eher sparsam. Wir heizen mit zentraler Ölversorgung. Also eine kleine pumpe die das Öl hoch pumpt. Die Verbrauch sicher nicht so viel. Ich könnte es bestimmt prüfen lassen. Sollte aber alles einwandfrei funktionieren hab wohl eher ich dir A..karte gezogen. :(

Kommentar von geheim007b ,

ich hatte mal in einer Wohnung mit Uralt 120L Wasserboiler (stark verkalkt weil nie gewartet) gewohnt, dort hatte ich einer extem hohen verbrauch und ca. 180€/Monat gezahlt... Die werte können nur durch dauervollbetrieb (also heitzen obwohl bereits heiß) erreicht werden... in dem Fall wären sie aber defekt und das wäre im Verantwortungsbereich des Vermieters... aber wenn das schon jahre so geht, k.a. wie das Versicherungstechnisch aussieht. Unter normalen Umständen sind solche Werte nicht zu erreichen. Es müssen alle Geräte geprüft werden die hitze erzeugen (insb. die Boiler, weitere Stromsauger sind Waschmaschinen, Trockner, Herd.... da würde man einen Dauerbetrieb aber bemerken).

Weitere Möglichkeit: irgendwer zapft Strom ab. Egal wie... lasst es prüfen.

Antwort
von TheAllisons, 40

Da würde ich mal nachgucken, wo der Strom hinfließt, so ein Stromverbrauch ist ungewöhnlich hoch, da stimmt doch was nicht.

Kommentar von brummitga ,

da brauchst du nur einen 50-Liter-Heißwasserspeicher zu haben, der immer "volle Pulle" läuft, da kommt der verbrauch ganz schnell zusammen.

Kommentar von TheAllisons ,

sorry, aber nicht in dieser Höhe, ich habe auch einen elektrischen Boiler (120 Liter), der permanent eingeschaltet, aber ich habe nur einen Bruchteil der Stromkosten. Das muss eine andere Ursache haben

Kommentar von Jacqueline83 ,

Wir haben schon 3 Warmwasser Boiler im Haus . Also 2 grosse 1 kleiner. Ist ein sehr altes Haus mit reichlich veralteter Leitung. Unsere Geräte sind relativ neu also im Verbrauch eher sparsam. Wir heizen mit zentraler Ölversorgung. Also eine kleine pumpe die das Öl hoch pumpt. Die Verbrauch sicher nicht so viel. Ich könnte es bestimmt prüfen lassen. Sollte aber alles einwandfrei funktionieren hab wohl eher ich dir A..karte gezogen. :(

Kommentar von Havenari ,

Vielleicht ist da noch irgendwo eine kleine Plantage im Keller :-)

Antwort
von Jacqueline83, 22

Wir haben schon 3 Warmwasser Boiler im Haus . Also 2 grosse 1 kleiner. Ist ein sehr altes Haus mit reichlich veralteter Leitung. Unsere Geräte sind relativ neu also im Verbrauch eher sparsam. Wir heizen mit zentraler Ölversorgung. Also eine kleine pumpe die das Öl hoch pumpt. Die Verbrauch sicher nicht so viel. Ich könnte es bestimmt prüfen lassen. Sollte aber alles einwandfrei funktionieren hab wohl eher ich dir A..karte gezogen. :(

Kommentar von Rheinflip ,

Wie war dergleichen Zählerstand bei Einzug?  Wie hoch ist euer Tagrsverbrauch?  Wie hoch ist der Verbrauch einzelner Geräte?  

Antwort
von GravityZero, 41

Unnormal ist der Verbrauch - die Frage ist ob er tatsächlich so hoch ist? Was macht ihr denn? Wenn die Höhe ok ist hilft auch kein Anwalt.

Antwort
von TheFreakz, 23

Ist er tatsächlich zu hoch? Hast Du nicht eine Möglichkeit, es von noch jemanden ablesen zu lassen, zur Sicherheit? Das kommt mir alles seeeehr komisch vor..

Antwort
von Rheinflip, 33

Wie war der Zählerstand zum Einzug?  Hast du da abgelesen?  

Antwort
von MancheAntwort, 26

Die große Frage ist.... wie wird das Haus beheizt und wie wird das Wasser

erwärmt..... ?

wenn es sich um Strom handelt, wird es schwierig...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten