Frage von Felixruhig, 80

Stromschlag Ladegerät?

Hallo, Ich wollte vorhin den USB Stecker raus ziehen,aus der Steckdose..dabei hab ich nicht gemerkt,dass Das Gehäuse kaputt war,bin dann mit mein Finger rangekommen,und hab ein zucken am Finger gespürt, dass Handy war aber nicht angeschlossen ! Ich lag dabei im Bett...Am Finger sind keine Spuren....Mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kuku27, 33

Ich glaube du hast in der Beschreibung ein paar Sachen verwechselt und es wurde manches falsch verstanden.

  •  Im Handybereich gibt es keine Akkus mit 230V, wie du geschrieben hast. Also ist das NICHT der AKKU sondern das Ladegerät. Das Ladegerät Steckt nun an 240V und setzt die Spannung sofort um auf ein kleine 5V Spannung. 5V kannst mit den Händen nicht fühlen, höchstens mit der Zunge als kräftiges kribbeln
  • Wenn du das Ladegerät aus der Steckdose ziehst ist Wahrscheinlichkeit dass du dich an 230V elektrisierst denkbar gering, auch wenn das Gehäuse gebrochen ist. Der Weg der 240V Leitungen vom Stecker zum Trafo ist denkbar kurz und nur in dem Bereich in dem auch die Stifte sind. Du kannst in den Bereich nur kommen wenn die Stifte bereits ganz aus dem Stecker heraußen sind außer das Gehäuse ist so gebrochen dass die Stifte noch stecken wenn der Rest des Gehäuses schon 5cm von der Wand weg ist
  • Hat das Ladegerät eine USB Buchse und du wolltest das USB Kabel raus ziehen vom Ladegerät dann ist auch bei gebrochenem Gehäuse ein elektrisieren nicht möglich da 240 Volt so weit nicht kommen. Es sei denn du schütterst leitende Flüssigkeit, zB Cola, hinein. 
  • Was hast du nun gespürt? Ein leichter Schlag? Man kann auch den Stich einer einzelnen Stecknadel als Stromschlag fühlen. Oder war es eine elektrostatische Entladung? Bist über den Teppich gegeangen und hast etwas metallisches berührt? 
Kommentar von Felixruhig ,

Ich kam an das Ladegerät an,beim rausziehen kam ich an die 2 Stifte ran,da war das Gehäuse schon ab,ist schlimm?

Kommentar von kuku27 ,

nein, ist nicht schlimm. Da kann eventuell noch ein Kondensator geladen gewesen sein.

Expertenantwort
von IronofDesert, Community-Experte für Akku, 23

Hallo Felixruhig,

habe ich das jetzt richtig heraus gelesen?

Das Gehäuse am Akku war kaputt. Du hast da dran gefasst und einen Schlag bekommen?

Wenn ich das weiter richtig deute wird dein Akku über einen USB Anschluss geladen, richtig? Dann kann dieser also max. 5V haben. In diesem Spannungsbereich ist ein Stromschlag nicht gefährlich.

Gruß

Kommentar von wollyuno ,

vor allem 5 Volt spürt man nicht mal

Kommentar von IronofDesert ,

Stimme ich vollkommen zu.

Antwort
von HobbyTfz, 24

Hallo Felixruhig

Das kam von einer völlig gefahrlosen statischen Aufladung. Kann auch passieren wenn du eine Türschnalle im Haus angreifst und auch beim Auto kann das vorkommen dass man Aussteigen einen Schlag bekommt

Gruß HobbyTfz

Antwort
von 12132nibe, 27

Wenn die Sicherung mit einem RCD abgesichert ist dann ist alles gut.Bis 0,03 a ist das nicht gefährlich.Deshalb rüstet man heute dies nach.Bei Neubau ist dies Pflicht.

Kommentar von Felixruhig ,

Ich wohne im Neubau....da ist nichts aus gegangen,also der Sich er uns lassen..

Kommentar von Felixruhig ,

Ich wohne im Neubau 88....da ist nichts aus gegangen,also der Sicherungskasten ist nicht aus gegangen,ich meine das Gehäuse vom Akku....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community